Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement (BK)

Ein Studiengang stellt sich vor

Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement - Ein Studium mit vielen Perspektiven

Kultur-, Freizeit- und Sportwirtschaft sind Wachstumsbranchen, in denen der Bedarf an betriebswirtschaftlichem Know-How ständig steigt. Mit einer fundierten betriebswirtschaftlichen Ausbildung, die durch eine fachspezifische Kompetenz in den Schwerpunkten Kultur- und Freizeitmanagement sowie Sportmanagement ergänzt wird, bietet das Studium einen Einstieg in moderne, interessante und vor allem zukunftsträchtige Tätigkeitsbereiche in der Kultur-, Freizeit- und Sportbranche.

Moderne und dialogorientierten Lehrformen bieten viel Raum für die individuelle Entwicklung. Vor allem in Gruppenarbeiten wird die soziale Kompetenz gefördert sowie das Projektmanagement und die Selbstorganisation geschult.

Warum Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement?

  • Erwerb einer Doppelqualifikation bestehend aus einer fundierten allgemein betriebswirtschaftlichen Ausbildung und der branchenspezifischen Spezialisierung im Kultur- und Freizeitmanagement oder Sportmanagement
  • Starke Praxisorientierung durch vielfältige Exkursionen zu Organisationen der verschiedenen Branchen
  • Ergänzung der theoretischen Studieninhalte durch Firmenvorträge und renommierte Gastreferenten aus der Praxis
  • Kleingruppenprinzip mit hoher Betreuungsqualität und optimale lernpsychologischen Rahmenbedingungen für Projektstudien und Gruppenarbeiten

Der Bachelor-Studiengang ist seit 2005 von der ACQUIN (Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungsinstitut, Bayreuth) akkreditiert.

Studier' was Dich bewegt!
Der Imagefilm des Studiengangs Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement