Die Nacht der Technik  – Dein Blick in die Hochschule. Dein Schritt in die Zukunft.

Ort Hochschule Heilbronn - Campus Sontheim
Beginn Freitag, 31. März 2017, 16:00 Uhr
Ende Freitag, 31. März 2017, 22:00 Uhr
Ansprechpartner Dipl.-Betriebsw. (BA) Iris Steinmetz

Es ist wieder soweit – am 31. März 2017 veranstaltet die Hochschule Heilbronn in Kooperation mit dem Arbeitgeberverband Südwestmetall und der Stadt Heilbronn die „Nacht der Technik“.

Alle Interessierten bekommen von 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr spannende Einblicke in die Labore und Prüfstände, können das Studienangebot der Fachbereiche Technik und Informatik und vielfältige weitere Ausbildungsmöglichkeiten kennenlernen. Es gibt außerdem Schnuppervorlesungen für Kinder und Erwachsene, herausfordernde Mitmachaktionen und Einblicke in Unternehmen aus der Region.


Nacht_der_Technik_Postkarte_2017_V5_RZ_web

Eröffnung des Otto-Rettenmaier-Forschungslabors

Ein Highlight ist das am selben Tag eröffnete Otto-Rettenmaier-Forschungslabor, in dem auf 270 qm Forschungsfläche publikumswirksame High-Tech-Anlagen der Industrie 4.0 in Betrieb gehen. Darunter ein AUDI S8 VR Fahrsimulator und verschiedene Roboterapplikationen, die simulieren, welche Tätigkeiten Roboter künftig in Alltag und Industrie zusätzlich übernehmen können.


Anpacken und Tüfteln erwünscht

Mitmachangebote geben bei der Nacht der Technik praxisnahe Einblicke: In der Lernfabrik können Besucher ihre eigenen Salz- und Pfefferstreuer fertigen, anschließend mit Professoren am Motorenprüfstand tüfteln und danach in „GERT“ schlüpfen, den Alterssimulationsanzug des Studiengangs Technisches Logistikmanagement. Später kann es zum Streitgespräch von zwei Professoren in die Aula gehen: Was ist jetzt eigentlich besser – ein Diesel- oder ein Elektromotor?


Busshuttle zu GETRAG und EnBW

Um die Umsetzung von Forschung und Industrie zu zeigen, bieten die EnBW Energie Baden-Württemberg und der Antriebsspezialist GETRAG aus Untergruppenbach ein spannendes Vor-Ort-Programm. Sonderbusse verbinden die drei Stationen im 20 bzw. 30-Minutentakt miteinander.

Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.