Prof. Dr. Sebastian Kaiser-Jovy

Profil und Werdegang, Forschungsprojekte

Sebastian Kaiser studierte Sportwissenschaften und Sportökonomie in Köln und Hagen und promovierte 2004 am Institut für Sportökonomie und Sportmanagement der Deutschen Sporthochschule Köln. Neben akademischen Stationen als Professor an der Fachhochschule Kufstein/Tirol und der SRH Universität Heidelberg, sowie als Visiting Profesor an der University of Latvia (Riga), der Russian International Olympic University (Sotchi) und der University of Sarajevo, war und ist er regelmäßig als Gastdozent an zahlreichen weiteren Hochschulen im In- und Ausland tätig. Außerhalb seiner Hochschultätigkeit berät er nationale und internationale Sportorganisationen und Bildungsanbieter. Von 2006 bis 2008 hatte er die Gesamtleitung des Deutschen Sportökonomie-Kongresses (DSK) inne.

Der Sportökonom beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den besonderen Herausforderungen an das Management von Sportorganisationen, Fragen der Organisationsentwicklung im Sport sowie den sozioökonomischen Effekten von Sportgroßveranstaltungen. Im Rahmen seiner Tätigkeit an der RWH liegt ihm vor allem die Integration von Forschung und Lehre durch praxisnahe Projekte mit Partnern aus verschiedenen Bereichen der Sport- und Freizeitwirtschaft am Herzen. Aktuelle Projektpartner sind unter anderem der Württembergische Landessportbund e.V., der Olympiastützpunkt Metropolregion Rhein-Neckar e.V., der Deutsche Snowboardverband (SNGER) sowie die Hochschwarzwald Tourismus GmbH.

Forschungsprojekte (Auswahl)

laufend: (ERASMUS+): Strengthening Capacities for Tourism Changes in WB – Building Competences for Quality Management of Heritage and Cultural Tourism – CULTURWB (KA 2; Capacity Building, Joint projects). Leitung des Antragskonsortiums: Universität Novi Sad (SER).

laufend: Korruption im Sport - Strukturelle Bedingungen und mediale Repräsentation (gemeinsam mit Prof. Dr. Markus Breuer & Nicolas Rau, SRH Hochschule Heidelberg; Prof. Dr. Gerhard Nowak, IST-Hochschule für Management Düsseldorf)

laufend: Vermarktung touristischer Destinationen mit Hilfe von Trendsportarten (Auftraggeber/Projektpartner: Hochschwarzwald Tourismus GmbH, SNGER Snowboard Germany e.V.)

2015: Struktur und Entwicklung von Sportvereinszentren (Auftraggeber/Projektpartner: WLSB Württembergischer Landessportbund e.V. & Netzwerk Sportvereinszentren)

2015: Perspektiven des Kommunikationsmanagements von Sportorganisationen (Auftraggeber/Projektpartner: Olympiastützpunkt Metropolregion Rhein-Neckar e.V., Golfburg Konradsheim GmbH, Konzept-Golf Trainings und Vertriebs GmbH, WLSB Württembergischer Landessportbund e. V., Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH).

2013/14: Wahrnehmung des Golfsports und des Solheim Cup in der Metropolregion Rhein-Neckar (Auftraggeber/Projektpartner: Golfclub St. Leon-Rot e.V.).

2013: Der Fitnesskunde: homo oeconomicus? Zielgruppensegmentierung für die Fitnessbranche (Auftraggeber/Projektpartner: body LIFE/Health and Beauty Germany GmbH).

2013: Mitgliederzufriedenheit und strategische Angebotsentwicklung beim Golf Management Verband Deutschland (Auftraggeber/Projektpartner: Golf Management Verband Deutschlands/GMVD).

2010/2011: Besonderheiten der Kultur von Sportorganisationen (gefördert durch den TWF Tiroler Wissenschaftsfonds).

2005/2006: Kultur und implizites Wissen in Sportorganisationen als Determinanten des ManagerInnenhandelns (gefördert durch die hochschulinterne Forschungsförderung der DSHS Köln).