Tourismusmanagement (B.A.) für Studieninteressierte

Das Auswahlverfahren


Basierend auf dem Ergebnis des Auswahlverfahrens werden 90% der verfügbaren Studienplätze vergeben. Im Auswahlverfahren werden Punkte auf folgende Kriterien verteilt:

  • Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur, FH-Reife)

  • Note in den Fächern Mathematik, Deutsch und der bestbenoteten Fremdsprache

  • Berufsausbildung (z.B. fachbezogene Ausbildung in einem Unternehmen der Hotel-, Gastronomie- oder Tourismus-Branche, kaufmännische Lehre)

  • Interkulturelle Erfahrungen, die dem Studium förderlich sind (z.B. berufliche oder schulische Auslandserfahrung im fremdsprachigen Ausland, vorrangig im Berech des Tourismus, der Hotellerie/Beherbergung oder Gastronomie) oder praktische Tätigkeit (kann auch im Inland absolviert worden sein) mit einer Dauer von mind. 3 Monaten

    Wichtig: Angegebene Qualifikationen und Erfahrungen sind durch beglaubigte Zeugnisse, Referenzen oder sonstige Unterlagen zu belegen. Nicht vollständig ausgefüllte Bögen werden nicht anerkannt.

Die restlichen 10% der Studienplätze werden über die Anzahl an Wartesemestern vergeben. Wenn Sie Fragen zu Ihren Zulassungsvoraussetzungen haben, was angerechnet wird und was nicht, dann wenden Sie sich bitte an Petra Skeide.