Familiengerechte Hochschule

Pflegende Studierende

In einzelnen Fällen kommt es vor, dass Studierende neben ihrem Studium einen Angehörigen oder ein Elternteil pflegen. Dies geht mit einer enormen Doppelbelastung einher, der zusätzliche bürokratische Aufwand frisst Zeit und hat nicht selten eine Beeinträchtigung der Studienleistungen zur Folge.

Zur Lebens- und Konfliktbewältigung können Studierende die psychosoziale Beratung oder auch die Beratung der HochschulGemeinde zu Hilfe nehmen.

Studierende, die einen nahen Angehörigen pflegen, können mit entsprechendem Nachweis bis zu 6 Urlaubssemester in Anspruch nehmen. Während der Beurlaubung nach § 6a der Allgemeinen SPO können nach § 7a der Allgemeinen SPO Lehrveranstaltungen besucht und Prüfungsleistungen abgelegt werden.