Betriebswirtschaft u. Kultur-, Freizeit- u. Sportmanagement (MBK)

BK-Lab (Praxis-/Projekt-Werkstatt)

Als besondere 'Herausforderung' in den höheren Semestern des Studiums, soll das Praxisprojekt die Anwendung der erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten an einer realen Veranstaltung ermöglichen. Im Vordergrund steht die Durchführung von Projekten in den drei Säulen Konferenzen, Veranstaltungen und Ausstellungen.

Ziel ist die eigenständige Umsetzung eines Projekts mit dem Projektleiter als Mentor. Durch die Praxis-Werkstatt werden wertvolle Kernkompetenzen für die spätere Berufstätigkeit vermittelt, wie analytisches und differenziertes Vorgehen, Zeit- und Selbstmanagement und Teamfähigkeit.

Logo_Stiftung_Wuerth_2013

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung zur Förderung der Reinhold-Würth-Hochschule


Vorschau auf die kommenden BK-Lab Projekte

Zur Zeit gibt es noch keine Termine für neue Veranstaltungen

BK-Backstage: Yes, I can´t - Leben am Leistungslimit

Unter dem Titel „Yes, I can´t – Leben am Leistungslimit“ fand am 28. Juni die dritte Talkrunde der Veranstaltungsreihe BK-Backstage an der Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau, Reinhold-Würth-Hochschule statt. Unter der Leitung der langjährigen Dozentin und Moderatorin Bernadette Schoog organisierten Studierende des vierten und sechsten Semesters eine Veranstaltung, deren Thema alle betrifft – vom Schüler bis zum Manager. Als Talkgäste mit dabei waren:

Stefan Dettl, Leadsänger und Trompeter der international bekannten bayrischen Brass Gruppe „LaBrassBanda“, Timo Wuerz, gebürtig aus Schwäbisch Hall und der „Rockstar der Comicszene“, Michael Wohlleben, Künzelsauer Alpinist und Profi-Bergsteiger, Raphael Fellmer, Überlebenskünstler, der 5 Jahre im radikalen Geld- und Konsumstreik gelebt hat sowie Markus Schäffler, Manager und Gründer der Firma SIGNal Reklame in Schwäbisch Hall.

Künzelsauer Kulturmanagement-Konferenz

Vom 15.-17. Januar 2017 organisierten Studierende die 3. Künzelsauer Kulturmanagement Konferenz an der Reinhold-Würth-Hochschule. In diesem Jahr stand sie ganz im Zeichen des von Frau Prof. Dr. Raphaela Henze in Kooperation mit Dr. Victoria Durrer von der Queen’s University Belfast und Ina Ross von der National School of Drama Neu-Delhi gegründeten Netzwerks „Brokering Intercultural Exchange“. Dieses Netzwerk wird über einen Zeitraum von zwei Jahren Wissenschaftler und Praktiker aus der ganzen Welt zu regelmäßigen Treffen in Deutschland und Großbritannien zusammenbringen. Im Mittelpunkt der interdisziplinären Arbeit stehen Fragen der Globalisierung und Internationalisierung des Kulturmanagements und der Kulturmanagementausbildung. 


Artists in Danger

Am Dienstag, den 14. Juni 2016 veranstalteten die Studierenden des Studiengangs Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement die Veranstaltung „Artists in Danger“, um auf die schwierige Situation von Künstlern in zahlreichen Ländern der Welt aufmerksam zu machen und um darüber zu diskutieren, welche Rolle Kunst und Kultur bei gesellschaftlichen Veränderungsprozessen spielen können.

'Sport und Technik - Herausforderungen managen und Perspektiven aufzeigen' 

Unter diesem Credo beleuchtete der Masterstudiengang Betriebswirtschaft, Kultur-, Freizeit- und Sportmanagement am 08.12.2015 in einem abwechslungsreichen Themenabend gemeinsam mit Vertretern innovativer Unternehmen der Sportbranche das Spannungsfeld Sport & Technik und definierte dabei die eigene Rolle als Hochschule.


BK-Backstage 'Bachelor - Apokalypse oder Eldorado?!'

Unter dem Titel „Bachelor – Apokalypse oder Eldorado?!“ organisierten Bachelorstudierende des Studiengangs Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement am 24. Juni 2015 die zweite Talkrunde der Veranstaltungsreihe BK-Backstage an der Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau – Reinhold-Würth-Hochschule. Fünf Persönlichkeiten verschiedenster Branchen berichteten von ihren beruflichen Erfahrungen auf dem Weg zu ihrem persönlichen Eldorado auf der Karriereleiter.


9. Jahrestagung des Fachverbandes Kulturmanagement

Über 80 Kulturmanager aus 16 Nationen von Indien bis Spanien, von Südafrika bis Dänemark reisten im Januar nach Künzelsau. Dr. Raphaela Henze, Professorin für Kulturmanagement an der Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau – Reinhold-Würth-Hochschule hatte zur 9. Jahrestagung des Fachverbands Kulturmanagement mit dem Titel „Cultural Management without Borders“ geladen. Organisiert und betreut wurde die Konferenz von Studierenden des sechsten Semesters im Bachelorstudiengang. 


Lichtkunstausstellung'illuminARTion'

Am 09. Dezember 2014 öffnete unter dem Titel 'illuminARTion' eine multimediale Lichtkunstaustellung an der Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau – Reinhold-Würth-Hochschule. Acht namhafte nationale und internationale Licht- und Medienkünstler bewiesen mit ihren Exponaten eindrucksvoll, dass Licht mehr als nur Beleuchtung sein kann. Das Projektteam des Masterstudiengangs Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit- und Sportmanagement leistete neben den zahlreichen organisatorischen Aufgaben selbst noch einen künstlerischen Beitrag in Form einer Fotoreihe, die die Stadt Künzelsau in ein neues Licht rückt.