Forschung an der Hochschule Heilbronn

Forschungsinkubator

003WTZ_Foto Robert Mehl_Ankauf_03_bearbeitet

Brilliante Ideen entstehen in der Wissenschaft immer dann, wenn für Forscherinnen und Forschern Räume zum gegenseitigen Austausch und zur Diskussion geschaffen werden. Mit ihrem Forschungsinkubator bietet die Hochschule Infrastrukturen, die sich bestens als Ideenkatalysator anbieten - nicht nur für erfahrene Forscherinnen und Forscher, sondern auch für den wissenschaftlichen Nachwuchs und Existenzgründungen aus der Hochschule. Alle Beteiligten entwickeln aus zukunftsfähigen Ideen nachhaltig erfolgreiche Forschungsprojekte und innovative Lösungen. Forschungsnahes Know-How entsteht, das Wirtschaft und Gesellschaft rasch dient.

Der Standort des Inkubators ist sehr bewusst gewählt. Mit dem Zukunftspark Wohlgelegen realisieren die Stadt Heilbronn, die Stadtsiedlung Heilbronn GmbH und die WTZ Heilbronn GmbH zusammen mit dem Zukunftsfonds Heilbronn auf rund zwölf Hektar einen in Süddeutschland einzigartigen Technologiepark. Er schafft beste Voraussetzungen für wachstumsstarke Unternehmen und Forschungsinstitute aus der Medizintechnik sowie für branchenspezifische Weiterbildungsangebote.

Doktorandenkolleg & Existenzgründer

Auch das Doktorandenkolleg der HHN profitiert vom Forschungsinkubator. Der wissenschaftliche Nachwuchs findet dort optimale Rahmenbedingungen zur Frühentwicklung. Die unmittelbare Nachbarschaft zu den zahlreichen erfolgreichen Unternehmen der Medizintechnik im Zukunftspark soll die Forschung im Inkubator beflügeln und helfen, neue Anwendungsfelder und damit neue Forschungen zu erschließen

Mehrere Promotionsprojekte, dazu strategische Projekte aus dem Forschungsschwerpunkt Digitale Lebenswelten & Gesundheit, das GECKO-Institut und Kooperationsprojekte mit dem Deutschen Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz (DFKI) sind nun im Zukunftspark angesiedelt.

Barbara Tochtermann

Ressourcenmanagement

Tel.: +49 7131 504 6933

barbara.tochtermann@hs-heilbronn.de