Zentrum für Studium und Lehre

Was ist das Studium Generale?

Das Studium Generale beinhaltet nicht-curriculare (d.h. nicht im Lehrplan enthaltene) Lehrveranstaltungen an der Hochschule Heilbronn. Am Studium Generale dürfen alle Studierenden ab dem ersten Semester sowie alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Hochschule Heilbronn teilnehmen. Veranstaltungen, die erst ab dem Hauptstudium besucht werden dürfen, sind im Programm kenntlich gemacht. Das Studium Generale ist freiwillig und ein unentgeltliches Zusatzangebot der Hochschule organisiert durch des Zentrum für Studium und Lehre (ZfSL).

Einige Seminare sind öffentlich, d.h. interessierten Bürgerinnen und Bürger können über einen Gasthöhrerantrag an diesen Veranstaltungen teilnehmen.

Im Studium Generale werden ganz unterschiedliche Inhalte aus den verschiedenen Bereichen vermittelt. Die Studierenden erhalten Einblicke, die über den Horizont ihres eigenen Studienfachs hinaus gehen. Ziel ist der Erwerb von Zusatzqualifikationen. Es besteht die Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln, die Allgemeinbildung zu verbessern und sich Wettbewerbsvorteile gegenüber Mitbewerbern bei der späteren Berufswahl zu sichern. Durch diese erweiterte Allgemeinbildung erhöht sich die Fähigkeit der Studierenden, vernetzt und in strategischen Dimensionen zu denken.

Das Studium Generale umfasst fünf Bereiche, in denen Lehrveranstaltungen angeboten werden:

1. Ethik , Umwelt & Nachhaltigkeit
2. It & Technik
3. Personal Excellence & Kultur
4. Politik, Wirtschaft & Gesellschaft
5. Sprachen

Die vielfältigen Zusatzqualifikationen werden von den Personalabteilungen der Unternehmen sehr geschätzt. Auch als Bewerber und Bewerberinnen können die Studierenden Pluspunkte sammeln, wenn Scheine aus dem Studium Generale, das Zertifikat Studium Generale oder das Ethikum den Bewerbungsunterlagen beiliegen. Neben der Vielseitigkeit und der Flexibilität im Denken, die die Studierenden damit unter Beweis stellen, schätzen die Unternehmen vor allem die Extraportion Engagement, das während des Studiums aufgebracht wurde.

Studium Generale / General Studies an den Fakultäten

Etwas verwirrend kann für Studieneinsteiger sein, dass auch einige Fakultäten ein Studium Generale / General Studies oder ähnliches als Wahlpflichtbereich anbieten. Diese Veranstaltungen der Fakultäten sind teils in das Studium Generale des ZfSL integriert und werden in den meisten Fällen auch anerkannt, falls sie nicht bereits für die Fakultät angerechnet wurden. Umgekeht können im Wahlpflichtbereich auch Veranstaltungen aus dem Studium Generale des ZfSL besucht werden. Hier richtet sich die Anrechnungsmöglichkeit in der Fakultät nach der jeweiligen SPO der Studierenden.

Hinweis für alle Studienanfänger

Besonders in den ersten beiden Semestern können Lehrveranstaltungen aus dem Bereich Personal Excellence bei der Orientierung und dem eingewöhnen an das wissenschaftliche Arbeiten helfen. Veranstaltungen wie "Effektives Lernen", "Zeit- und Selbstmanagement", "Schreibwerkstatt", "Rhetorik" oder verschiedene Mentoringprogramme erleichtern das An- und Fortkommen an der Hochschule und helfen, die eingenen Soft Skills zu entwickeln.

Bitte beachten Sie dazu die Hinweise im Programm. Unter Voraussetzungen können Sie nachlesen, ab wann Sie die Veranstaltung besuchen dürfen bzw. ab wann die Veranstaltung enpfohlen wird.


Gasthörerantrag für externe Interessierte

Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit über einen Gasthöerantrag an Veranstaltungen des Studium Generale teilzunehmen.

>> HIER gehts zum PDF Gasthörerantrag<<

Bitte beachten Sie, dass Studierende in allen Seminaren vorrang haben. D.h. Gasthöreranträge können nur dann gestellt werden, wenn noch Plätze frei sind.

Wir geben Ihnen dazu gerne Auskunft.