Zentrum für Studium und Lehre

Kultur an der HHN

Das kulturelle Leben an der Hochschule Heilbronn besteht aus einem vielfältigen Angebot, das von Studierenden, Mitarbeitenden und Künstlern und in Kooperation mit Partnerinstitutionen aus der Region gestaltet wird


Aktuelle Ausstellungen oder Veranstaltungen

Derzeit keine Termine.

Es werden regelmäßig Ausstellungen an den Standorten der Hochschule mit regionalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern oder mit Arbeiten von Studierenden und Mitarbeitenden veranstaltet.

"Inspiration Zukunft"

Am Campus Schwäbsich Hall hängt derzeit die Ausstellung "Inspiration Zukunft" mit "Poetischen Collagen" des Wirtschaftsdichters Oliver W. Schwarzmann und des Designers Nick Bley.

Auf einzigartige Weise kombinieren die beiden Künstler Bildmotive von Unternehmen und internationalen Fotokünstlern mit Gedankensprüchen zu poetischen Collagen. Für die Hochschule Heilbronn widmen sie sich den Themen „Zukunft“, „Fortschritt“, „Beruf“, „Erfolg“, „Karriere“, „Industrie“, Mensch & Maschine“.

Ihre Arbeiten waren bereits vielfach in Ausstellungen zu sehen, wie beispielsweise im Haus der Wirtschaft in Stuttgart. Mehr zu Bley und Schwarzmann findet sich auf ihrer Homepage: www.bley-und-schwarzmann.de

Die Hochschule Heilbronn verfügt derzeit über eine eigene Hochschulband und einen Masterchor, der überwiegend aus internationalen Studierenden besteht. Ab dem Sommersemster 2018 wird auch eine Bigband angeboten.

Im Rahmen des Studium Generale kooperiert die Hochschule Heilbronn mit Heilbronner Kultureinrichtungen und kann so kulturtheoretische sowie künstlerisch-praktische Inhalte in ihr Lehrangebot integrieren. 

 Im Rahmen des Studiums der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Kultur- und Freizeitmanagement der Hochschule Heilbronn, konzipieren Studierende aus dem 6. Semester unter der Leitung von Prof. Dr. Raphaela Henze den hochschuleigenen Kultur-Newsletter „ARTikel“. Im halbjährlichen erscheinenden Kultur-Newsletter ARTikel werden aktuelle Themen aus der Kunst und Kultur beleuchtet. Neben spannenden Interviews mit Künstlern und kompetenten Fachleuten, gibt es Tipps und Empfehlungen und natürlich neue Einblicke in die Kulturszene.