Stifter und Förderer

Stiftung des Hohenlohekreises und der Stadt Künzelsau zur Förderung der Reinhold-Würth-Hochschule in Künzelsau

Die Stiftung wurde 1991 unter dem Namen "Stiftung des Hohenlohekreises und der Stadt Künzelsau zur Förderung der Fachhochschule-Außenstelle Künzelsau" gegründet. 2005 fand die Namensänderung der Hochschule in Reinhold-Würth-Hochschule und danach auch Änderung des Stiftungsnamens statt.

Zweck der Stiftung

Die Stiftung unterstützt den Aufbau, Ausbau und Betrieb der Reinhold-Würth-Hochschule in Künzelsau. Zur Wahrnehmung dieser Aufgaben fördert die Stiftung insbesondere

  • den Auf- und Ausbau der wissenschaftlichen Einrichtungen
  • die Vertiefung von Forschung und Lehre
  • studentische Einrichtungen wie z.B. Bibliothek, Mensa, Sportanlagen etc.
  • Maßnahmen zur Unterstützung und Integration der Studenten (Stipendien, Preise für besondere Leistungen, Wohnungen, Freizeitveranstaltungen, Exkursionen etc.)

Stiftungsorgane

Stiftungsrat

Dem Stiftungsrat gehören an:

  • der Landrat des Hohenlohekreises
  • zwei Vertreter des Hohenlohekreises
  • der Bürgermeister der Stadt Künzelsau
  • zwei Vertreter der Stadt Künzelsau
  • der Rektor der Hochschule Heilbronn
  • ein Studierenden-Vertreter der Reinhold-Würth-Hochschule Künzelsau
  • ein Vertreter der IHK Heilbronn

Vorstand

  • Gotthard Wirth, Landratsamt Hohenlohekreis
  • Eckhard Angelmaier, Bürgermeisteramt Künzelsau
  • Prof. Dr. Thomas Bezold, Reinhold-Würth-Hochschule Künzelsau

Stiftungsvolumen

Das Stiftungsvolumen beträgt 511.291 Euro welches je zur Hälfte vom Hohenlohekreis und von der Stadt Künzelsau aufgebracht wurden.

Wichtigste Vorhaben der Stiftung

  • Errichtung eines Studentenwohnheims mit 15 Wohneinheiten in Künzelsau, Wiesweg 10

in Planung

  • Im Stadtzentrum von Künzelsau plant die Stiftung die Errichtung weitere Studentenwohnungen.
25.10._StudentenwohnheimWiesweg