Master Verfahrenstechnik M. Sc.

Bewerbungsunterlagen

Zur Online-Bewerbung (Antrag auf Zulassung) für Masterstudiengänge sowie zum Leitfaden zur Master-Bewerbung gelangen Sie hier.

Bitte fügen Sie Ihrem Zulassungsantrag die folgenden Dokumente (in deutscher Sprache) bei:

  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Diplom- oder Bachelorurkunde des zulassungsberechtigten Studiums
  • Diplom- oder Bachelorzeugnis des zulassungsberechtigten Studiums
  • ggf. vorläufige Bachelorbescheinigung (bei Bewerbung ohne endgültiges Bachelorzeugnis)
  • aktueller Notenauszug zusätzlich zur vorläufigen Bachelorbescheinigung
  • Transcript of Records (Übersicht der Fächer mit Einzelnoten)
  • Nachweis über die erreichten ECTS-Punkte (sofern nicht im Zeugnis ausgewiesen)
  • Chronologischer, lückenloser Lebenslauf mit Unterschrift
  • ggf. ausführliche Begründung für die Härtefallregelung
  • ggf. Nachweis DSH-2 Sprachtest (ausgenommen Bewerber/-innen mit inländischem Bildungsabschluss)
  • ggf. SK-Bescheinigung bei ausländischem Hochschulabschluss
  • ggf. APS-Bescheinigung (Original) bei Hochschulabschluss in China, Vietnam oder der Mongolei
  • Rückporto in Form von Briefmarken 1 x 0,70 € (falls möglich, bitte selbstklebende Marken)

Weitere Hinweise für Bewerber/-innen mit ausländischem Hochschulabschluss finden Sie hier. Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zur Bewerbung der Hochschule Heilbronn.

Die Bewerbung muss bis zum 15. Januar (Ausschlussfrist) bei der Akademischen Abteilung (Studierendensekretariat) der Hochschule eingereicht werden.

Ihren Zulassungsantrag mit Originalunterschrift sowie vollständigen Unterlagen (in deutscher Sprache) schicken Sie bitte per Post an:

Hochschule Heilbronn
Max-Planck-Straße 39
74081 Heilbronn

Bitte beachten Sie, dass eine Übermittlung per Fax oder E-Mail nicht möglich ist, ebensowenig eine Bearbeitung unvollständiger Unterlagen. Fügen Sie dem Antrag keine Originale sondern nur Kopien bei. Für Originale kann keine Gewähr übernommen werden.

Zum weiteren Ablauf des Bewerbungsverfahrens:

  • Ab dem Sommersemester 2015 gibt es ein Bewerberportal, in dem die Bewerber ihren aktuellen Status einsehen können und über fehlende Unterlagen informiert werden.
  • Nach Ablauf der Bewerbungsfrist und Überprüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen startet das Vergabeverfahren. Hierfür wird eine Rangliste gemäß dem studiengangspezifischen Auswahlverfahren erstellt.
  • Sobald die Rangliste erstellt wurde, werden anhand dieser Liste die Zulassungen und Ablehnungsbescheide verschickt.
  • Da durch Mehrfachbewerbungen an verschiedenen Hochschulen nicht alle Bewerber/-innen ihre Zulassung annehmen, können die so freiwerdenden Studienplätze in einem Nachrückverfahren vergeben werden. An diesem Nachrückverfahren werden alle verbleibenden Bewerber/-innen, die am Vergabeverfahren teilnehmen, automatisch beteiligt und informiert; eine nochmalige Bewerbung ist daher nicht erforderlich.
  • Falls Sie eine Zulassung für den Masterstudiengang Verfahrenstechnik erhalten haben, erfolgt die Einschreibung. Weitere Informationen erhalten Sie dann.