Produktion und Prozessmanagement

Exkursionen

Exkursion zur Hochschule Pforzheim

Bericht eines Studenten:

Die Studierenden des Studienganges Produktion- und Prozessmanagement, die sich für das Wahlfach Schadensanalyse bei Prof. Dr. Frau Bührer im 6ten Semester eingeschrieben haben, durften dieses Jahr eine Exkursion zur Hochschule Pforzheim tätigen. Um das theoretische Wissen anhand von Praxisbeispielen zu erweitern, lud die Frau Christian die Studierenden in das Werkstofflabor ein, um im Team an echten Schadensfällen zu arbeiten und eine Lösung zu finden. Die Laborausstattung durfte von den Teammitgliedern zum Analysieren genutzt werden, um später die Lösung den anderen Studierenden vorzutragen. Hierbei lernten wir zwei außergewöhnliche Schadensfälle kennen.

Die Exkursion kam bei allen Studierenden positiv an, da die Vorlesungsinhalte in die Praxis umgesetzt werden konnten und es eine interessante Abwechslung zur täglichen Vorlesung war.

Wir bedanken uns bei Prof. Dr. Bührer und Frau Christian für diesen erlebnisreichen Tag.


Exkursion ins Daimler-Werk in Mannheim

Am 8. Dezember 2017 wurden die PPM-Studierende im 4. Semester im Daimler-WEr in Mannheim zu Besuch. Auf dem Programm stand der komplette Entstehungsprozess eines Omnibusses, vom Rohbau über die Montage bis hin zum Finisch (immer auch mit Logistik und Qualitätssicherung).

PPM-Studierende mit Prof. Balve
Daimler-Werk in Mannheim
Daimler-Werk in Mannheim
PPM- und VU-Studierende mit Frau Prof. Mannschreck und Herrn Prof. Balve

Exkursion in eine Füllmaschine bei der Firma OPTIMA pharma GmbH in Schwäbisch Hall

Am 17. Mai. 2017 besuchten 51 Studierende aus den Vorlesungen Elektrotechnik, Automatisierungstechnik und Regelungstechnik zusammen mit ihrem Professor Thomas Pospiech die Fir-ma OPTIMA pharma in Schwäbisch Hall. Neben Vorträgen über Entwicklung und Bau von Abfüllmaschinen für sterile pharmazeutische Produkte, bekamen die Studierende einen Einblick wie das Projektmanagement für entsprechende Projektabwicklungen aufgestellt ist und welche Herausforderungen hierbei während eines Arbeitsalltages gemeistert werden müssen.

Anschließend ging es in die Montagehalle und es konnten verschiedenen Maschinen während der Phase der Inbetriebnahme besichtigt werden. Der sehr hohe und zum Teil auch komplexe Automatisierungsgrad von derartigen Maschinen ist beeindruckend. Neben der funktionellen Produktionssicherheit steht u.a. die Qualitätskontrolle des Abfüllprozesses im Vordergrund, da derartige Maschinen mit dazu beitragen, dass Menschenleben gerettet werden können.

Wir bedanken uns bei der Firma OPTIMA pharma für diese interessante und spannende Exkursion und den Einblick in deren Sondermaschinenbau.

IMG_9731.JPG
IMG_9731.JPG

Exkursion bei der Firma SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG in Bruchsal

Am 5. Mai 2017 machten sich rund 20 Studierende des vierten Semesters im Rahmen des Lean-Production-Kurses von Professor Balve auf den Weg nach Bruchsal zu SEW-EURODRIVE. Das von uns besuchte Werk für Elektronikfertigung war im Jahr 2000 Sieger im Wettbewerb „Beste Fabrik des Jahres“ – und das merkt man noch heute. Zentrale Lean-Prinzipien wie Fluss, Takt und Pull in Verbindung mit geringsten Umlaufbeständen und kurzen Durchlaufzeiten ohne Fertigwarenlager konnten von den Studierenden in der Praxis gesehen werden. Da die Vorlesung selbst auf Englisch durchgeführt wird, war dieser Besuch natürlich eine willkommene Gelegenheit, viele Fachbegriffe auch einmal auf Deutsch zu hören.

Wir bedanken uns besonders bei Herrn Frankenberg und Herrn Schorle für die interessanten Vorträge zur Firma, dem SEW Wertschöpfungssystem und natürlich die Führung im Werk.

2017.05.05a Exkursion SEW Bruchsal.jpg

Folgende Exkursionen wurden in den vergangenen Semestern durchgeführt: