Didaktik

Didaktik-Zertifikat

für Professorinnen, Professoren und Lehrbeauftragte

Gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wird seit einiger Zeit das Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschul­didaktik vergeben. Das Zertifikat kann von Professorinnen und Professoren sowie von Lehrbeauftragten an den staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes erlangt werden - es ist jedoch nicht verpflichtend. Inhaltlich ist das Zertifikat an das Baden-Würtemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik an Universitäten angelehnt und wird von der GHD in Karlsruhe vergeben.

Zur Erlangung des Zertifikats müssen insgesamt 200 Arbeitseinheiten (AE) zu je 45 Minuten in Form von hochschuldidaktischer Fortbildung, Projektarbeit oder anderen anrechen­baren individuellen Aktivitätennachgewiesen werden. Die 200 AE werden aufgeteilt auf ein Basismodul (Modul1: 80 AE) und ein Erweiterungsmodul (Modul 2: 120 AE).

Im Basismodul sind Fortbildungsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themenblöcken zu besuchen. Im Erweiterungsmodul erfolgt die Verteilung der Arbeitseinheiten individuell je nach persönlicher Schwerpunktsetzung. Unterschiedliche Aktivitätsformen können im Rahmen bestimmter Anrechnungsgrenzen kombiniert werden.

Eine nähere Bechreibung des Basismoduls finden Sie hier, die des Erweiterungsmoduls hier.

BasismodulGHD
FobimodulGHD

Auch die Anrechnung von Veranstaltungsteilnahmen am Angebot des Hochschuldidaktik-zentrums der Universitäten in Baden-Württemberg oder vergleichbarer Einrichtungen in anderen Bundesländern ist grundsätzlich möglich.

Eine Anerkennung erfolgt nach individueller Prüfung der Äquivalenz. Allerdings müssen für das Zertifikat mindestens Veranstaltungen in einem dem Basismodul entsprechenden Umfang (80 AE) durch Angebote der Geschäfts­stelle der Studienkommission (ghd) abgedeckt werden.