Kooperatives Studienmodell

Warum ausbilden im Kooperativen Studienmodell?

Vorteile für die beteiligten Unternehmen

  • Möglichkeit zur Auswahl und Ausbildung des eigenen Ingenieurnachwuchses;
  • gute fachpraktische Kenntnisse durch Ausbildung als optimale Voraussetzung für späteren Einsatz insbesondere in Forschung und Entwicklung;
  • abgeschlossene Ausbildung ermöglicht qualifizierten Einsatz während des Studiums;
  • Berufserfahrung durch Ausbildung und Studium im Unternehmen, gute Kenntnisse des Produkt- und Leistungsspektrums sowie der unternehmerischen Abläufe;
  • Möglichkeit des individuellen Studierens (Auswahl der Teilnehmer aus einem breiteren Bewerber-spektrum);
  • Studierende als Bindeglied zwischen Hochschule und Unternehmen, insbesondere hinsichtlich Forschung und aktueller Stand der Technik;
  • hohe Unternehmensbindung der Teilnehmer;
  • geringe Einarbeitungszeit nach Studienabschluss.

In enger Abstimmung zwischen Hochschule und Unternehmen erfolgte die Ausgestaltung der Modelle und die Auswahl der Kombinationen von Berufsausbildung und Studiengang – ein Grund mehr, weshalb das Kooperative Studienmodell der Hochschule Heilbronn von einer wachsenden Anzahl von Unternehmen als duale Alternative zur Ausbildung von Ingenieuren angeboten wird.