Wirtschaftsingenieurwesen (WI)

Kooperatives Studienmodell Wirtschaftsingenieurwesen

Das Kooperative Studienmodell kombiniert die klassische Facharbeiterausbildung mit einem Ingenieurstudium.

Begonnen wird mit der Ausbildung zum Elektroniker/in für Geräte und Systeme (IHK) oder Mechatroniker/in (IHK) oder Industriekaufmann bzw. Industriekauffrau (IHK).

An die Ausbildung schließt sich das Studium zum Wirtschaftsingenieur/in (Bachelor of Engineering) an.

Durch die Verzahnung beider Bildungsabschnitte kann diese Doppelqualifikation bei guter Leistung in nur knapp fünf Jahren erreicht werden.

Vorteile:

  • Doppelqualifikation durch zwei anerkannte Abschlüsse
  • Durchgängige Praxis in einem Unternehmen, Vorbereitung auf künftige Aufgaben
  • Attraktive Vergütung

Zulassungsvoraussetzung: Abitur oder Fachhochschulreife

Interesse?

Alle Informationen zum Kooperativen Studienmodell finden Sie hier.