Kommunikation und Marketing

Februar 2013: Kooperation mit Technischer Universität Ilmenau vertraglich besiegelt

  • Hochrangige Delegation der TU Ilmenau in Heilbronn zur Unterzeichnung zu Gast
  • Partnerschaft sieht eine enge Kooperation vornehmlich bei Forschung und Transfer vor
  • Bereits jetzt laufen neun kooperative Promotionsvorhaben zwischen beiden Hochschulen

Heilbronn, Februar 2012. Die Hochschule Heilbronn und die Technische Universität Ilmenau (Thüringen) haben ihre bestehende Partnerschaft nunmehr auch vertraglich besiegelt. Zur feierlichen Unterzeichnung des Kooperationsvereinbarung war dazu eine hochrangige Delegation der TU Ilmenau in Heilbronn am Campus Sontheim zu Gast, bei der die beiden Rektoren Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schröder (Heilbronn) und Prof. Dr. Dr. Peter Scharff (Ilmenau) ihre Unterschrift auf das Dokument setzten. Es sieht eine enge Kooperation - vornehmlich bei Forschung und Transfer, insbesondere bei Promotionsvorhaben -, aber auch eine intensive Zusammenarbeit bei der gemeinsamen Nutzung von wissenschaftlich-technischen Einrichtungen vor; auch möchten sich beide Hochschulen gegenseitig bei der Mitarbeit in regionalen und überregionalen Forschungsnetzwerken unterstützen. Darüber hinaus wird ein weiterer Ausbau der Kooperationsmöglichkeiten, insbesondere auf den Gebieten der Weiterbildung, der Existenzgründung sowie des Forschungstransfers angestrebt. Beide Hochschulen erwarten durch den Vertrag eine Steigerung der Attraktivität für Studierende, aber auch für Forschungspartner aus Wirtschaft und Gesellschaft. Bereits jetzt laufen neun kooperative Promotionsvorhaben zwischen den beiden Hochschulen.

Beitrag zur zukunftsweisenden Gestaltung des deutschen Hochschulraumes
„Ziel unserer Partnerschaft ist es, einerseits die bewährten Profile der TU Ilmenau und der Hochschule Heilbronn für Angewandte Wissenschaften zu stärken, und andererseits Heilbronner Absolventen eine Perspektive für die weitere Qualifizierung nach Erreichen eines Masterabschlusses zu bieten“, so Rektor Schröder. Prof. Scharff  betonte ergänzend: „Mit dieser Kooperation leisten beide Hochschulen einen Beitrag zur zukunftsweisenden Gestaltung des deutschen Hochschulraumes.“ Weitere Inhalte des Vertrages: Die TU Ilmenau bindet Heilbronner Professoren, die das Fachgebiet des Promotionsvorhabens vertreten, als Gutachter und Mitglied der Promotionskommission beziehungsweise als selbstständige Betreuer eines kooperativen Promotionsvorhabens ein. Weiterhin sollen im Bereich der Forschung die Kompetenzen der jeweiligen Fakultäten - in Ilmenau Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Automatisierung, in Heilbronn Mechanik und Elektrotechnik, Informatik, Wirtschaft und Technik - stärker verzahnt und sowie Synergien, insbesondere bei der Einwerbung von Verbund- und Industrieprojekten erschlossen werden.

Während der Zeremonie waren von Heilbronner Seite der Hochschulkanzler Dr. Lars Kulke, Prof. Dr. Rainald Kasprik - Prorektor für Studium und Lehre, zahlreiche Dekane und Vertreter der Fakultäten sowie die Doktoranden in Kooperationsforschungsprojekten anwesend. Aus Ilmenau reisten - neben Rektor Scharff - auch Prof. Dr. Jochen Seitz, Dekan der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Prof. Dr.-Ing. Kai-Uwe Sattler, Dekan der Fakultät Informatik und Automatisierungstechnik, an.


Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit mehr als 8.000 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559,
E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de