Familiengerechte Hochschule

Weitere Angebote

Wohngeld

Studierende, die mit ihren Kindern im eigenen Haushalt leben, haben unter bestimmten Umständen Anspruch auf Wohngeld. Es sei denn, ein Mietanteil ist bereits über das ALG II oder das Bafög abgedeckt. Leben die studentischen Eltern gemeinsam in einer Wohnung, müssen auch beide einen Wohngeldantrag stellen. Leben die Eltern in einer Wohngemeinschaft, muss eindeutig ersichtlich sein, dass die Familie keine Wirtschaftsgemeinschaft mit den anderen Mitbewohnern bildet. Tipp: Den Wohngeldantrag frühzeitig stellen, am besten im Monat der Geburt; Unterlagen wie Geburtsurkunde können immer noch nachgereicht werden. Wohngeld kann bei der örtlichen Wohngeldstelle beantragt werden.

Landesfamilienpass

Mit dem Landesfamilienpass Baden-Württemberg können Familien Staatliche Schlösser, Gärten oder Museen in Baden-Württemberg kostenlos beziehungsweise zu einem ermäßigten Eintrittspreis (Gutscheine) besuchen. Zu beantragen ist dieser bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung Ihres Wohnortes, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Familien mit mindestens drei kindergeldberechtigenden Kindern, die mit ihren Eltern in häuslicher Gemeinschaft leben,
  • Alleinerziehende, die mit mindestens einem kindergeldberechtigenden Kind in häuslicher Gemeinschaft leben,
  • Familien mit einem kindergeldberechtigenden schwerbehinderten Kind (Grad der Behinderung von mindestens 50),
  • Familien, die kinderzuschlagsberechtigt sind und die mit ein oder zwei kindergeldberechtigenden Kindern in häuslicher Gemeinschaft leben.

Mensa for kids

Das Studierendenwerk Heidelberg bietet Kinder von Studierenden bis zehn Jahren ein kostenloses Mittagessen in den Mensen der Hochschule Heilbronn. Um den kostenlosen Ausweis „Mensa for kids“ beantragen zu können, müssen die studentischen Eltern ihren Studierendenausweis sowie eine Kopie der Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch vorlegen. In Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall sind die Ausweise bei der Mensaleitungvor Ort erhältlich.

Mensa Freitisch für Studierende

Das Studierendenwerk Heidelberg kann in Einzelfällen wirtschaftlich besonders schlecht gestellten Studierenden im Hauptstudium einen Essenszuschuss gewähren. Der Zuschuss wird in der Regel einmal im Semester auf Antrag gewährt. Anträge müssen bis spätestens 14 Tage nach Vorlesungsbeginn im Studentischen Servicebüro eingegangen sein. Pro Semester können je nach Bedürftigkeit zwischen 40 und 80 Euro in Form eines entsprechenden Guthabens auf der CampusCard bewilligt werden.

Lebensmitteleinkauf

Studierende, die Bafög beziehen, sind mit Vorlage des Bafög-Bescheides berechtigt, in den Tafelläden der Diakonie Lebensmittel für den täglichen Bedarf preiswert einzukaufen. Beim ersten Besuch im Laden sollten der Bafög-Bescheid, der Personalausweis sowie ein Passbild mitgebracht werden, so dass dann eine Einkaufskarte für ein Jahr ausgestellt werden kann.
Nähere Informationen sowie die Anschriften der Tafeln der Diakonie können Sie der Internetseite der Tafelläden entnehmen.

Städtischer Familienpass Heilbronn

Die Stadt Heilbronn bietet einen Familienpass mit vielen freien Eintritten, freien Busfahrten, vielen Vergünstigungen sowie Urlaubszuschüsse. Nähere Informationen finden sich auf den Internetseiten der Stadt.