Internationales

Erasmus+ Mobilität zu Fort- und Weiterbildungszwecken

Die ERASMUS+ Mobilität zu Fort- und Weiterbildungszwecken bietet dem Hochschulpersonal die Möglichkeit, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zum Ausbau der Internationalisierung an einer Partnerhochschule im ERASMUS+ Programm durchzuführen.

Informationen zur ERASMUS+ Mobilität zu Fort- und Weiterbildungszwecken finden Sie hier: STT

Es besteht die Möglichkeit, Mittel für eine Mobilität im Sommersemester 2018 zu beantragen. Bei Interesse an einer gezielten Maßnahme im kommenden Sommersemester füllen Sie bitte das Erasmus STT-Antragsformular aus und lassen Sie es dem International Office bis spätestens 1. Februar 2018 zukommen.

Weitere Informationen zur Bewerbung sowie das STT-Antragsformular finden Sie im Weiterbildungskatalog, der auf den Seiten der Abteilung für  Hochschulentwicklung zu finden ist.

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an die Erasmus+ Hochschulkoordinatorin Jutta Krieger

Sondermittel:

Hochschulmitarbeiter mit einer Behinderung können Sondermittel beantragen. Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten der Europäischen Kommission und auf dem Infoblatt Hochschulpersonal mit Behinderung im Programm Erasmus+.

Nachstehend finden sich die notwendigen Unterlagen für das Hochschulpersonal, das für eine Mobilität zu Fort- und Weiterbildungszwecken bereits ausgewählt wurde:

  • Mobility Agreement: Die mobile Person klärt die Konditionen der Mobilität (Programm, Daten der Fort- bzw. Weiterbildungsmaßnahme) im Vorfeld der Mobilität mit der Partnerhochschule und füllt das Formular entsprechend aus. Das Formular muss dem International Office vor der Mobilität komplett ausgefüllt und von der Partnerhochschule und der mobilen Person unterschrieben vorliegen. Ein Scan ist ausreichend. Nach Prüfung wird das Formular noch von der Erasmus+ Hochschulkoordinatorin unterschrieben.
  • Das Grant Agreement (Download Muster), in dem die weiteren Konditionen / Vorgaben der Erasmus+ Mobilität festgehalten werden, u. a. auch die Höhe der Förderung und die Dauer der Mobilitätsphase, wird - ebenfalls im Vorfeld der Mobilität - vom International Office erstellt und muss vor der Mobilität von der mobilen Person und der Erasmus+ Hochschulkoordinatorin unterschrieben werden. Da es sich um ein personifiziertes Formular handelt, wird hier nur ein Muster hinterlegt. 
  • Bestätigung der Gasthochschule: Die mobile Person trägt dafür Sorge, dass dieses Formular am Ende der Mobilität von der Partnerhochschule ausgestellt und unterschrieben wird und dem International Office unverzüglich nach der Mobilität im Original eingereicht wird.




In der nachstehenden Liste finden Sie Angebote für Fort- und Weiterbildungs- maßnahmen an Partnerhochschulen der HHN. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.