Orient Institut für Interkulturelle Studien (OIS)

Tagungskonzept



Mit freundlicher Unterstützung der

                                          

Gemeinsam mit dem Hochschulverbund für Interkulturelle Studien e.V. (IKS), veranstaltet das Orient Institut für Interkulturelle Studien der Hochschule Heilbronn vom 5. Juli bis zum 6. Juli 2013 die Tagung „Interkulturalität im interdisziplinären Diskurs“ .

Das Ziel der Tagung besteht darin, einen Beitrag zur Etablierung eines Diskurses zwischen der Philosophie und der interdisziplinär und praktisch orientierten interkulturellen Kommunikation zu leisten. Damit sollen Begriffe, Annahmen und Methodik der interkulturellen Kommunikation geschärft und ihre Interdisziplinarität verbessert werden. Weitere Tagungen sollen folgen mit möglichst konkreteren Fragen der interkulturellen Kommunikation. Die Tagungsergebnisse sollen in einem Band zusammengefasst und der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Der Schwerpunkt der Tagung liegt somit auf der philosophischen Auseinandersetzung mit Fragen der Interkulturellen Kommunikation und der Interkulturalität. Denkansätze der Interkulturellen und der Komparativen Philosophie sollen auf diese Weise aus der Perspektive der Interkulturellen Kommunikation und der Interkulturalität dargestellt werden. Der interdisziplinäre Diskurs wird durch Beiträge der Neuro- und Religionswissenschaften abgerundet.

Wir laden Sie herzlich ein, als Hörer und Mitdiskutant an der Tagung teilzunehmen und so zu ihrem besonderen Gelingen beizutragen.

Besonders herzlich laden wir jüngere Forscherinnen und Forscher ein, sich aktiv an der Konferenz zu beteiligen, und so die wissenschaftliche Zusammenarbeit verschiedener Forschergenerationen anzuregen und zu verstärken.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Prof. Dr. (phil.) Elias Jammal

Anita Galuschek M.A.

Melanie Schiedhelm M.A.