Betriebswirtschaft und Unternehmensführung (BU)

Fachbeirat

Neues Gremium beim Klassiker unter Heilbronns BWL-Studiengängen

Fachbeirat

Externe Kompetenz

Der Fachbeirat begleitet aktiv die Weiterentwicklung unseres Studiengangs, berät, unterstützt und macht ihn nach außen bekannter. Er versteht sich als Plattform für offenen Austausch. Auch der Transfer zwischen Hochschule und Wirtschaft ist allen Beteiligten ein wichtiges Anliegen. „Wir brauchen Sie als Botschafter für den Studiengang, damit wir noch deutlicher sichtbar werden“, begrüßte Studiendekan Professor Dr. Ralf Dillerup den Fachbeirat.

Aktive Ehemalige

In dem Gremium finden sich einige Absolventen, die sich allesamt als überzeugte „Gewächse der Hochschule“ vorstellten. Hartmut Fröhlich ist sogar ein Betriebswirt der ersten Stunde. Auch Hansjörg Rölle von MS Motorservice ist ein Absolvent: „Meinerseits liegt Herzblut darin, hier mitzuarbeiten. Ich habe die Zeit an der Hochschule in guter Erinnerung und möchte gerne etwas wieder über das Engagement im Fachbeirat zurückgeben.“ Die Unterstützung der Stadt Heilbronn ist auch sicher.

Mitglieder

Die Mitglieder sind Hartmut Fröhlich (ehemaliger Intersport-Vorstand), Matthias Grünstäudl (Ruck Ventilatoren), Norbert Heckmann (Adolf Würth), Thomas Hinderberger (Volksbank Heilbronn), Margarete Heidler (Stadt Heilbronn), Alexander Hofer (Zukunftsfonds Heilbronn), Gerhard Marz (Bechtle), Hansjörg Rölle (MS Motorservice), Bernd Schellenbauer (Schunk), Peter Schweiker (IHK Heilbronn), Andreas Strähle (Schwarz Dienstleistungs KG), Dr. Rolf Thum (HS Mannheim), Dr. Ralph Weber (Dieffenbacher), Professor Dr. Karlheinz Haberlandt und Professor Dr. Axel Otte (langjährige Professoren an der Hochschule) sowie die derzeitigen Professorinnen und Professoren des Studienganges Betriebswirtschaft und Unternehmensführung.

Fachbeirat

„Der Studiengang Betriebswirtschaft und Unternehmensführung ist ein echter Klassiker. Klassiker sind edel und wertvoll. Sie müssen gepflegt werden. Ihr Wert wird sonst oft nicht erkannt.“ Davon ist IHK-Geschäftsführer Peter Schweiker überzeugt.