Projekt beSt

1. Förderphase

Zielsetzungen für die 1. Förderphase (10.2011-03.2015)

Um die Idee des Heilbronner Modells hinsichtlich seiner Zielgruppentauglichkeit und der sich im Laufe der Zeit wandelnden Umweltanforderungen stetig zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen, werden die Entwicklung und Durchführung berufsbegleitender Angebote an der Hochschule Heilbronn durch qualitative Forschungstätigkeiten im Rahmen des Projektes beSt begleitet. Dabei stehen folgende Schwerpunkte im Zentrum der Betrachtungen:

  1. Entwicklung und stetige Verbesserung des konzeptionellen Programmentwicklungs-prozesses (Heilbronner Modell) durch die Einbeziehung aller relevanten Stakeholder in die Konzeptionierung und spätere Weiterentwicklung von Studienprogrammen sowie verbesserte Anpassung an die Bedürfnisse der Zielgruppen.
  2. Etablierung eines Instruments zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Studienangebote  (Modell-, Studiengangs-, Modul- bis zur Lehrveranstaltungsebene), um eine kontinuierliche Anpassung an veränderte äußere und innere Rahmenbedingungen im Hochschulkontext zu ermöglichen.
  3. Erprobung und Nutzung des Konzepts in den Fachbereichen und/oder Studienprogrammen, um eine schnellere Konzeption neuer Studienprogramme sowie eine kontinuierliche Qualitätssicherung vorhandener Programme zu ermöglichen.
  4. Einsatz neuer didaktischer Konzepte wie dem „work-based-learning“, die bereits während des Studiums einen direkten Wissenstransfer in die Organisation ermöglichen.


Das Projekt beSt - berufsbegleitendes Studium nach dem Heilbronner Modell wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Die Maßnahme wurde in der 1. Förderphase aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union (EU) kofinanziert.