April 2013: Neues Zertifikatsprogramm: "Lean Basics - Konzepte und Methoden für schlanke Prozesse"

Für Verantwortliche in den Bereichen Produktion, Logistik und Office, die ihre Organisation durch konsequente Kundenorientierung, hohe Qualität und Effizienz der Prozesse sowie kontinuierliche Verbesserung weiterentwickeln möchten.

Heilbronn, April 2013. Die Anforderungen an alle planenden, ausführenden und steuernden Prozesse in Unternehmen sind heute anspruchsvoller denn je: Sie sollen effizient und robust gegen Störungen und flexibel im Hinblick auf die jeweiligen Kundenwünsche sein, höchste Qualität liefern und sich schließlich auch noch kontinuierlich verbessern. Das Zertifikatsprogramm „Lean Basics – Konzepte und Methoden für schlanke Prozesse“ vermittelt anwendungsorientiertes Know-how und grundlegende Methodenkompetenz in den Bereichen Lean Production, Logistics und Office. Das Programm richtet sich an alle Verantwortlichen in den Bereichen Produktion, Logistik und Office, die ihre Organisation durch konsequente Kundenorientierung, hohe Qualität und Effizienz der Prozesse sowie kontinuierliche Verbesserung weiterentwickeln möchten.

Im Rahmen des Lean-Basics-Zertifikatsprogramms lernen die Teilnehmenden die Grundprinzipien und wesentlichen Techniken der Lean-Systematik kennen und anwenden. Dabei sind die Vermittlung einer ausgewogenen, ganzheitlichen Sicht und die bewusste Ausrichtung aller Verbesserungen an den Mitarbeitenden besonders wichtig. Das Grundverständnis ist dabei branchen- und funktionsübergreifend.

Im Rahmen eines begleitenden Praxisprojektes setzen die Teilnehmenden das Erlernte in ihren Unternehmen direkt in die Praxis um. Hierdurch kann eine fundierte Entscheidungsgrundlage für die mögliche Einführung eines schlanken Wertschöpfungssystems geschaffen werden.

Das Zertifikatsprogramm umfasst fünf Module über insgesamt sieben Tage im Zeitraum von September bis November 2013 zuzüglich eines Praxisprojekts, das fachlich sowie methodisch durch die Dozierenden begleitet wird. Das Programm wird mit einem Zertifikat der Hochschule Heilbronn (8 ECTS) abgeschlossen. Dozierende sind Prof. Dr. Patrick Balve und Prof. Dr. Susanne Hetterich von der Hochschule Heilbronn. Das Zertifikatsprogramm kostet 4.850 Euro pro Person inkl. Seminarunterlagen, Literatur und Verpflegung. Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2013. Anmeldung und detaillierte Informationen erhalten Sie hier.