Kooperation zwischen Reinhold-Würth-Hochschule und TSG 1899 Hoffenheim

Angehende Sportmanager der Hochschule und Bundesliga-Club beschließen Zusammenarbeit

Künzelsau, Januar 2019. Der Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim und die Reinhold-Würth-Hochschule der Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau, arbeiten künftig enger zusammen.

Die Zusammenarbeit sieht eine Kooperation mit dem Fachbereich Sportmanagement im Studiengang „Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement“ vor, der seit dem Jahr 2000 erfolgreich am Campus Künzelsau angeboten wird. Insbesondere wird angestrebt, dass Studierende des Schwerpunktes Sportmanagement bei den verschiedenen Abteilungen des Bundesligavereins ihr Praktikum absolvieren können und potenziell auch Forschungsprojekte definiert werden, die von Bachelor- oder Master-Studierenden im Rahmen ihrer Abschlussthesen bearbeitet werden. Darüber hinaus ist geplant, dass Mitarbeiter der TSG 1899 Hoffenheim in ausgewählten Themenbereichen als Gastreferenten ihr Know-how und Expertenwissen in die Sportmanagementausbildung einbringen.

„Mit der TSG 1899 Hoffenheim besteht seit vielen Jahren eine gute Zusammenarbeit. Regelmäßig absolvieren Sportmanagement-Studierende ihr Praktikum bei der TSG und schreiben ihre Abschlussarbeiten in Kooperation mit dem Proficlub. Einigen Absolventen gelang über den Verein der berufliche Einstieg in den Profifußball. Mit der Kooperationsvereinbarung streben wir nach den bisherigen guten gegenseitigen Erfahrungen nun eine noch intensivere Zusammenarbeit an“, so Dekan und Sportmanagement-Professor Dr. Thomas Bezold.

Seitens der TSG Hoffenheim wird die Kooperation ebenfalls sehr positiv bewertet.

„Ein Schwerpunkt der Arbeit im Nachwuchs der TSG 1899 Hoffenheim liegt in der ganzheitlichen Ausbildung und Weiterentwicklung unserer Spieler und Mitarbeiter, zu denen selbstverständlich auch die Praktikanten in einer Vielzahl an Unternehmensbereichen zählen. Die Praktikanten der Sportmanagement-Studiengänge der Hochschule Künzelsau haben in ihren Tätigkeitsfeldern bislang überzeugende Arbeit geleistet, sodass wir uns entschieden haben, eine engere Zusammenarbeit in Form eines Memorandums mit den Schwerpunkten Ausbildung und Wissenstransfer anzuregen“, so Sebastian Bacher, Pädagogischer Leiter der TSG Akademie und Leiter der TSG Fußballschule.

Bei einer Fachexkursion zur TSG Akademie erhielten die Sportmanagement-Studenten tiefe Einblicke in die Organisation sowie in die internen Abläufe der Nachwuchsförderung eines Fußball-Bundesligisten. Darüber hinaus wurde die Infrastruktur an den Standorten Hoffenheim, inklusive des TSG AOK Campus und des Dietmar-Hopp-Stadions, sowie Zuzenhausen, wo sich das Trainingszentrum der Profis befindet, inspiziert. Eine exklusive, aktive Trainingseinheit für die angehenden Künzelsauer Sportmanager in der Kunstrasenhalle rundete die Exkursion ab.

2019_02_01_TSG Kooperation Bild 1.jpg

Die Künzelsauer Sportmanagement-Studierenden des 4. Semesters nach der Trainingseinheit in der TSG Akademie.

2019_02_01_TSG Kooperation Bild 2_web.jpg

Arbeiten in Zukunft enger zusammen (v.l.n.r.): Sebastian Bacher, Pädagogischer Leiter der TSG Akademie, Noelle Schweizer, Koordinatorin TSG AOK Campus, Dekan Sportmanagement-Professor Dr. Thomas Bezold.


Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

Mit ca. 8.500 Studierenden ist die Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Ihr Kompetenz-Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. An drei Standorten in Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall bietet die Hochschule mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Hochschule pflegt enge Kooperationen mit Unternehmen aus der Region und ist dadurch in Lehre, Forschung und Praxis gut vernetzt.

Pressekontakt Campus Künzelsau: Stefanie König, Marketing und Kommunikation, Daimlerstraße 35, 74653 Künzelsau, Telefon: 07940-1306-182, E-Mail: stefanie koenig@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de/tw