Verfahrens- und Umwelttechnik (VU)

Praktisches Studiensemester

Ein wichtiger Bestandteil des Studiums ist das Praxissemester, in welchem ergänzend zum theoretischen Teil des Studiums erste Erfahrungen in der Industrie gesammelt werden. Es liegt in der Regel im 5. Semester und dauert 26 Wochen. Eine Ausübung des Praxissemesters im Ausland ist empfehlenswert.

  • Alle Studien- und Prüfungsleistungen des Grundstudiums sind erfolgreich abgeschlossen.
  • Antrag ist schriftlich beim Praktikantenamtsleiter vor Antritt des Praxissemesters einzureichen (bis zum Ablauf des vorhergehenden Semesters). 
  • Wird von den Studierenden selbstständig ausgewählt. 
  • Listen von geeigneten Betrieben liegen im Praktikantenamt aus bzw. können per mail bezogen werden.
  • Der Betrieb kann auch im Ausland ansässig sein. 
  • Der Vertrag wird zwischen Ausbildungsbetrieb und Studierendem abgeschlossen.

Zu Beginn des Praktischen Studiensemesters sind folgende Dokumente beim Leiter des Praktikantenamts abzugeben:

  • Ausbildungsvertrag und
  • Praktikumsplan.

Ist im Rahmen der jeweiligen betrieblichen Möglichkeiten aus den folgenden Tätigkeiten zusammenzustellen:

  • Planung, Auslegung und Konstruktion verfahrenstechnischer und/oder umwelttechnischer Prozesse,
  • Berechnung und Dimensionierung verfahrens- und/oder umwelttechnischer Prozesse,
  • Automatisierung von Prozessabläufen,
  • Instandsetzung und Überwachung verfahrens- und/oder umwelttechnischer Anlagen,
  • Auslegung und Planung von Labor- und Pilotanlagen,
  • Vertiefung der Kenntnisse in der Analytik und den umweltrelevanten Messverfahren,
  • Verfahrensoptimierung hinsichtlich Energieausnutzung und Vermeidung von Emissionen und Abfallprodukten,
  • Optimierung von Produktionsabläufen und Produktionsverfahren.

Es wird Wert darauf gelegt, dass der/die Studierende ein (oder mehrere) Projekt bearbeitet.

Das Firmenzeugnis, das am Ende des Praxissemesters ausgestellt wird, soll folgende Inhalte enthalten:

  • Art und Dauer der einzelnen Tätigkeiten
  • Fehlzeiten bzw. die Präsenztage

In den Semestern vor und nach dem Praxissemester sind die sog. Kolloquien zum besuchen. Studierende berichten über Ihre Erfahrungen und Ergebnisse aus dem praktischen Studiensemester. Die Teilnahme an insgesamt sechs Terminen ist Pflicht. Die Termine der Praktikantenkolloquien werden rechtzeitig bekanntgegeben

  • enthält eine Beschreibung des Ausbildungsbetriebes und der bearbeiteten Projekte.
  • ist spätestens 8 Wochen nach Beginn der Vorlesungen des auf das Praxissemester folgenden Semesters abzugeben.

Der Leiter des Praktikantenamtes bestätigt die Anerkennung des Praxissemesters (8-Wochen-Frist beachten). Folgende Unterlagen werden benötigt:

  1. Praxisbericht
  2. Firmenzeugnis
  3. Teilnahme an den Veranstaltungen des Praktikantenkolloquium A und B

Anschließend geben Sie die Unterlagen in der Akademischen Abteilung ab.


Unterlagen rund um das Praxissemester:

Merkblatt als Download

Career Service der Hochschule

  • Online-Stellenbörse (Praktika, Werksstudent,  Abschlussarbeiten...)
  • Karrierelinks (Jobportale...)
  • Beratungsangebot der Agentur für Arbeit
  • ...

Weiter zum Career Service

International Office der Hochschule

Praxissemester oder Studiensemester im Ausland

 Weiter zum International Office