Technisches Logistikmanagement (TLM)

Studienplan und Modulhandbuch

Struktur des Bachelor-Studiums


Die Studiendauer beträgt insgesamt sieben Semester, bestehend aus einem zweisemestrigen Grundstudium und einem fünfsemestrigen Hauptstudium mit Praxissemester. Vor Aufnahme des Studiums ist ein 8-wöchiges Vorpraktikum abzuleisten.

Module im Grundstudium

Das Grundstudium legt die Basis zum Verständnis der später eher anwendungsorientierten Studieninhalte. Solides Grundwissen in den technischen, betriebswirtschaftlichen und informatikorientierten Fächern wird vermittelt. Daneben erfolgen praktische Einblicke in logistische Anwendungen, verbunden mit Exkursionen in die Logistikbetriebe – sicherlich für ein Grundstudium der Region eine Besonderheit.

Module im Hauptstudium

Das Hauptstudium vertieft das erworbene Grundlagenwissen und führt an die spezielleren Fachgebiete heran. Ab dem 5. Semester steht die Anwendung des erworbenen Wissens in Form von praxisorientierten Projekten und Praxissemester im Vordergrund. Für die Studierenden besteht im Hauptstudium die Möglichkeit durch Wahlfächer und zu wählende Projekte das Studium entsprechend eigener Interessen und Neigungen aktiv mit zu gestalten.

Im Praxissemester wird so an ingenieurorientierten Projekten in dem zu wählenden Logistikbetrieb gearbeitet. Logistikbereiche unterliegen, bedingt durch neue Produkte, Verpackungen und Kundenwünsche einem permanenten Bedarf der Veränderung und Optimierung. Eine Besonderheit ist die Befähigung der Absolventen Veränderungs- und Optimierungsprojekte durchzuführen.

Im 6. Semester wird nach der Ausbildung in den Techniken des Veränderungsmanagements bereits an konkreten Projekten mit derartigen Problemstellungen gearbeitet.


Zum Abschluss des Studiums erstellt jeder Student eine eigene Bachelorthesis. Nach dem Bachelor-Studium besteht die Möglichkeit sich in einem Masterstudiengang weiter zu qualifizieren.

Weite Informationen zu Veranstaltungen im Studium finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Modulhandbuch