Hochschulkommunikation 

Einfach näher dran

Schnelles Studium, nah an der Praxis: Die Informatik-Studierenden der Hochschule Heilbronn loben im CHE Hochschulranking den Kontakt zur Berufspraxis.

Heilbronn, Mai 2018. Jedes Jahr im Mai veröffentlicht der ZEIT Studienführer die neuesten Ergebnisse des CHE Hochschulrankings. In diesem Jahr wurden unter anderem die Informatik-Studiengänge aller Hochschulen in Baden-Württemberg neu bewertet. Die Hochschule Heilbronn bietet an ihrem Campus in Sontheim insgesamt fünf IT-Studiengänge an: die Bachelor in „Angewandte Informatik“, „Medizinische Informatik“ (in Kooperation mit der Universität Heidelberg) und „Software Engineering“, sowie die beiden Master-Studiengänge „Medizinische Informatik“ und „Software Engineering and Management“.

„Kontakt zur Berufspraxis“ ist in Heilbronn hervorragend

Die Informatik-Studiengänge in Heilbronn überzeugen bei der diesjährigen Erhebung des Zentrums für Hochschulentwicklung (CHE) vor allem in der Kategorie „Kontakt zur Berufspraxis“ und erreichen hier die Spitzengruppe. Diese erfreuliche Bewertung IT-Studierender in Heilbronn ist Beleg dafür, dass der Praxisbezug während des Studiums wichtiger Bestandteil des Lehrplans ist. Darüber hinaus wirkt sich der Ausbau von Forschungseinrichtungen an der Hochschule sowie die starke Einbindung der Studierenden in Forschungsprojekte sehr positiv aus. Eine hohe Vernetzung und beste Kontakte der Lehrenden mit regionalen und überregionalen Partnern in Industrie und Wirtschaft ermöglichen den Informatik-Studierenden in Heilbronn ein Studium nah an der Berufspraxis.

Hochschule_HN_SFS7167.jpg

Gute Noten für „Studierbarkeit“, „Prüfungen“ und „Unterstützung im Studium“

Auch in allen anderen erhobenen Bereichen müssen sich die Heilbronner Informatik-Studiengänge keinesfalls verstecken – im Gegenteil: wenn es darum geht, das IT-Studium in einer angemessenen Zeit zu absolvieren, Prüfungen abzulegen und Unterstützung seitens der Lehrenden zu erhalten, geben die Informatik-Studierenden der HHN gute Noten und so landet sie im Vergleich zu anderen baden-württembergischen Hochschulen immer in der Spitzengruppe.

Prof. Dr.-Ing. Tomas Benz, Dekan der Fakultät für Informatik, freut sich über das sehr gute Ergebnis und sieht sich darin bestätigt, die Nähe zur Praxis weiter zu forcieren. „Neben unseren hervorragenden Beziehungen zur Berufspraxis wirkt sich hier auch der Ausbau unserer Forschungsaktivitäten an der Informatikfakultät positiv aus. Wir eröffnen unseren Studierenden dadurch die Option, sich während der Ausbildung mit einem Praktikum im Unternehmen oder Abschlussarbeit bereits als Bachelor-Studierender ein großes praktisches Wissen anzueignen.“

Nähere Informationen zur Erhebung sowie das gesamte Ranking ist unter www.zeit.de/che-ranking abrufbar.


Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

Mit ca.8.300 Studierenden ist die Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Ihr Kompetenz-Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. An drei Standorten in Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall bietet die Hochschule mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Hochschule pflegt enge Kooperationen mit Unternehmen aus der Region und ist dadurch in Lehre, Forschung und Praxis gut vernetzt. 

Pressekontakt Hochschule Heilbronn:
Johanna Besold, Hochschulkommunikation,
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 07131-504-6774,
E-Mail: johanna.besold@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de