Betriebswirtschaft und Sozialmanagement (B.A.)

Zulassung

Zulassungsvoraussetzungen:

allgemeine Hochschulreife
fachgebundene Hochschulreife
Fachhochschulreife
Orientierungstest OT

Auswahlverfahren

Um einen Studienplatz an der Reinhold-Würth-Hochschule für den Studiengang Betriebswirtschaft und Sozialmanagement zu bekommen, hat die Hochschule ein Auswahlverfahren entwickelt, wonach die Studienplätze anhand einer zu ermittelnden Wertezahl (ähnlich eines Numerus Clausus) vergeben werden. Die Zusammensetzung der Wertezahl finden Sie hier.

Eine Zulassung erhalten die BewerberInnen mit der geringsten Wertezahl im Auswahlverfahren gemäß einer Rangliste. Auch ohne Teilnahme am Auswahlverfahren besteht die Möglichkeit auf Zulassung zum Studium Betriebswirtschaft und Sozialmanagement über die Anzahl der Wartesemester. Auf diese Weise werden 10 % der verfügbaren Studienplätze vergeben. Die Zahl der Wartesemester berechnet sich automatisch ab dem Zeitpunkt des Erwerbs der Hochschulzugangsberechtigung bis zum möglichen Studienbeginn. Ausgenommen hiervon sind Semester, in denen Sie bereits woanders studiert haben.

Studienplatzvergabe WS 16/17

Die formalen Kriterien, wer zum Studium zugelassen werden kann, finden Sie in der Zulassungssatzung des Studiengangs.

Orientierungstest

Ab Wintersemester 2011/2012 müssen alle Studieninteressierte für einen Bachelor-Studiengang nachweisen, dass sie an einem Studienorientierungsverfahren teilgenommen haben. Hierzu wurde ein landesweiter Orientierungstest (OT) entwickelt, der den Studieninteressenten Studienfächer und Berufe aufzeigt, die zu ihren Interessen und Fähigkeiten passen.

Der Orientierungstest ist online und kann unter www.was-studiere-ich.de absolviert werden. Er besteht aus einem (verpflichtenden) Interessenteil und drei (freiwilligen) kognitiven Fähigkeitstests. Die Teilnahme am Test ist beliebig oft möglich. Nach Durchführung des Tests kann eine Teilnahmebestätigung ausgedruckt werden, welche dem Zulassungsantrag beizufügen ist. Das Testergebnis wird dort nicht ausgewiesen, d.h. es muss lediglich die Teilnahme am Test nachgewiesen werden.

Dieser Orientierungstest ist von allen Studieninteressenten zu absolvieren, die sich zum Studium in einem Bachelor-Studiengang bewerben möchten. Er darf nicht verwechselt werden mit den Kriterien des Auswahlverfahrens des Studienganges und des Studierfähigkeitstests.

Die Teilnahmebestätigung des Orientierungstests ist mit dem Zulassungsantrag bis zum Bewerbungsschluss vorzulegen.