Fakultät für Technik und Wirtschaft (TW)

Studium Generale

 

Studium Generale – Was heißt das eigentlich?

Neben einer qualifizierten fachspezifischen Ausbildung in Lehre und Forschung haben Hochschulen in Baden-Württemberglaut § 2 (3) LHG die Aufgabe, „die geistigen, musischen und sportliche Interessen der Studierenden“ zu fördern. Die Einrichtung eines Studiums Generale ist ein Möglichkeit, dieser Forderung Rechnung zu tragen. Ergänzend zum eigentlichen Fachstudium werden im Rahmen des Studium Generale allgemein bildende Lehrveranstaltungen für Studenten ALLER Studiengänge angeboten.

Studium Generale – Warum zusätzliche Veranstaltungen besuchen?

Ziel des Studium Generale ist, das Fachstudium interdisziplinär zu bereichern. Die Studierenden sollen durch den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus ein Verständnis für die fächerübergreifende Verkettung von Problemstellungen erhalten. Somit wird eine Offenheit und Erweiterung des geistigen Horizonts sensibilisiert. Darüber hinaus sind die im Studium Generale angeeigneten Kompetenzen auch für die Zeit nach dem Studentendasein von Bedeutung. Neben einem fundierten Fachwissen sind für einen erfolgreichen Berufseinstieg auch verstärkt Sprachkenntnisse, „Soft Skills“ und außerfachliche Zusatzqualifikationen ausschlaggebend.

 

zurück