Elektrotechnik (M. Sc.) für Studieninteressierte

Steckbrief Master Elektrotechnik

Titel des Studienganges
Elektrotechnik
Studiengangtyp Master
Anzahl Semester
3/5
Anzahl ECTS
90
Lehrsprache
deutsch/teils englisch
Abschluss
Master of Science (M. Sc.)
Start zum Wintersemester
Campus Künzelsau - Reinhold-Würth-Hochschule
Bewerbungsschluss
15. Juli

Berufsfelder

Nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiums (Master of Science) steht den Absolventen aufgrund der an Schlüsselqualifikationen orientierten Ausbildung ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten in mittleren und gehobenen Führungspositionen in Unternehmen der Elektrotechnik oder im höheren Dienst einer Einrichtung des öffentlichen Dienstes offen.

Durch die im Studium erworbene fachliche Vertiefung sind die Absolventen besonders für einen Einsatz in Forschung und Entwicklung geeignet.

Die breite Branchenauswahl sorgt für eine hohe Flexibilität im Hinblick auf das spätere Berufsfeld und die Einsatzmöglichkeiten.

Der Abschluss berechtigt zur Promotion.

Am Campus Künzelsau – Reinhold- Würth-Hochschule werden in Kooperation mit Universitäten Promotionen betreut und bereits erfolgreich abgeschlossen.

Ziele

Der Masterstudiengang Elektrotechnik ist in enger Abstimmung mit namhaften Unternehmen und Weltmarktführern, vor allem aus der Region Hohenlohe, entstanden. Er zeichnet sich durch starke Anwendungsorientierung aus, die sich auch in Kooperationen mit Industrieunternehmen ausdrückt. Das Ziel des Studiums ist fachlich hochqualifizierte Ingenieurinnen und Ingenieure auszubilden, die in einem Unternehmen Innovationen im Bereich der Elektrotechnik hervorbringen können.

Die Absolventen überzeugen neben vertieften fachlichen Kenntnissen insbesondere durch die für Führungsaufgaben notwendigen Kompetenzen im sozialen und betriebswirtschaftlichen Bereich sowie im Innovationsmanagement.

Ein spezielles Profil des Studiums ist durch die gezielte Methodenausbildung im Bereich der Magnetischen Systeme einschließlich der dazugehörigen Steuerungs- und Regelungstechnik in Soft- und Hardware gegeben.

Struktur des Studiums

Die Studiendauer beträgt regulär drei Semester. Davon finden zwei Semester als Studium an der Hochschule statt, das dritte Semester dient der Erstellung der Master Thesis. Eine Ausdehnung auf fünf Semester ist möglich. Dadurch wird die Möglichkeit geschaffen, den Master in Teilzeit und/oder berufsbegleitend zu studieren.

Studierende müssen einen Schwerpunkt auswählen:

1. Elektromagnetische Systeme (EMS)

2. Automatisierungstechnik (AT)

Diese Arbeit wird in aller Regel in einem Industrieunternehmen durchgeführt mit Betreuung durch Professoren der Hochschule. Sie beinhaltet eine selbstständige Lösung einer ingenieurmäßigen Aufgabe mit wissenschaftlichen Methoden.

Das Studium beginnt jeweils im Wintersemester.

Die Vorlesungen und Prüfungen werden in der Regel in deutscher Sprache abgehalten. Wegen der internationalen Ausrichtung heutiger Unternehmen ist ein vermehrtes Angebot an englischsprachigen Veranstaltungen im Studium für die Zukunft geplant.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Hochschulabschluss, mindestens den eines „Bachelor“ oder eines gleichwertigen Abschlusses, auf dem Gebiet der Elektrotechnik oder einem ähnlichen Gebiet mit einem wesentlichen elektrotechnischen Anteil mit mindestens 210 ECTS-Punkten.
  • Zulassung unter Auflagen für Absolventen mit einem Abschluss mit 180 ECTS-Punkten, 30 ECTS müssen durch Belegung entsprechender Vorlesungen nachgeholt werden
  • Prädikatsexamen mit einer Abschlussnote von mindestens 2,5
  • Nachweis über gute Kenntnisse der deutschen Sprache (ausgenommen deutsche Muttersprachler). Übersteigt die Anzahl der Bewerber die Zahl der Studienplätze, erfolgt ein Auswahlverfahren nach der Gesamtnote des ersten Hochschulabschlusses.

Die Zulassungskapazität beträgt 15 Studienplätze. Der Start erfolgt nur zum Wintersemester.

Kontaktinformationen

Mehr zum Masterstudiengang Elektrotechnik finden Sie in der Info-Broschüre oder hier.