Verfahrens- und Umwelttechnik (VU)

Projektarbeit

Die Projektarbeit, die im 6. Semester vorgesehen ist (Modul PB Projektarbeit (234700)), hat den Charakter einer selbständigen wissenschaftlichen Arbeit, die sich auf ein eng umgrenztes Themengebiet bezieht.

Die Projektarbeit zeigt, dass innerhalb einer vorgegebenen Frist eine Aufgabe selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden bearbeitet und gelöst werden kann. Eine schriftliche Ausarbeitung, die am Ende der Bearbeitungszeit beim betreuenden Professor (Professorin) abzugeben ist, soll dieses dokumentieren.

Die Projektarbeit kann auch als Gruppenarbeit durchgeführt werden, sofern die Einzelleistungen der Gruppenbeteiligten klar voneinander unterscheidbar sind.

Der organisatorische Verlauf der Projektarbeit ist wie folgt:

Das Thema einer Projektarbeit wird von einem Professor (Professorin) des Studiengangs ausgegeben und in der Regel auch innerhalb der Hochschule durchgeführt. Eine Liste von möglichen Themen findet sich unter Punkt 5.

Darüberhinaus können Sie sich bei den einzelnen Professoren nach weiteren Themen informieren, die sich unter Umständen kurzfristig ergeben haben.

Die fachliche Betreuung und Benotung der Projektarbeit erfolgt durch den Professor (Professorin), der das Thema ausgegeben hat.

Die erforderliche Kommunikation mit dem Prüfungsamt erfolgt über den betreuenden Professor (Professorin).

Die Projektarbeit muss also nicht von den Studierenden beim Prüfungsamt angemeldet werden.

Der Bearbeitungszeitraum der Projektarbeit wird zwischen Studierenden und dem betreuenden Professor (Professorin) abgestimmt. Der Arbeitsumfang von 4 ECTS, entsprechend ca. 100 Arbeitsstunden, kann je nach Erfordernissen unterschiedlich und individuell gestaltet werden (z.B. ein Tag pro Woche Arbeit im Labor).

Somit ist es möglich, dass während der Bearbeitungszeit auch noch andere Veranstaltungen des Studiums besucht werden können. Der Abgabezeitpunkt ist nicht an das Semesterende gebunden. So kann z.B. eine Arbeit auch als kompletter Block oder auch teilweise in den Semesterferien stattfinden.

Der vereinbarte Abgabetermin ist einzuhalten. Der betreuende Professor (Professorin) bewertet die Projektarbeit und meldet die Note an das Prüfungsamt.

Bitte nehmen Sie bei Interesse direkt mit der genannten Ansprechperson auf
Themen
  • Erstellung eines Simulationsprogrammes zur Beschreibung der Aufheizphase eines Rührbehälters
Themen
  • Projektierung einer Adsorptionskältemaschine für das Energieverfahrenstechniklabor
  • Brennstoffzellenversuch Energieverfahrenstechniklabor in Betrieb nehmen
  • Solarthermische Versuchsanlage Energieverfahrenstechniklabor in Betrieb nehmen
Themen
  • Modellierung und Simulation „Druckgetriebene Strömung“ in Aspen Custom Modeler von Ventilen, Behältern, Rohrleitungen
  • Analyse und dynamische Simulation des Pumpenmodells in Aspen Custom Modeler
  • Analyse und Bewertung eines dynamischen Modells zum Anfahren einer Rektifikationskolonne in Aspen Custom Modeler
  • Stationäre Modellierung und Simulation einer Verdampferstufe zur Eindampfung von Zuckerlösung in Aspen Plus
Themen
  • Einbau eines Rieselfillmapparats in den Laborbetrieb
  • Einbau einer Trocknungsanlage in den Laborbetrieb
  • Einbau eines Rohrschlangenwärmetauschers in den Laborbetrieb
Themen
  • Recycling von Tantal aus Elektroschrott
  • Kostengünstige Technologie für Kunststoffrecycling
  • Ökobilanz der Abfallbehandlung von Massenkunststoffen
  • Technologische Bewertung des Lithium-Recyclings aus Batterien und Akkus
Themen (bereits vergeben)
  • Geometrieoptimierung einer Lufttrocknerkartusche zur Reduktion des Druckverlusts
  • Modellierung und Simulation der Ölabscheidung und des Öltransports in einer Lufttrocknerkartusche
  • Umbau einer Kleinkläranlage für den kontinuierlichen Betrieb
Themen (bereits vergeben)

Optimierung eines Prozesses zur Bauteilreinigung in einer wässrigen Reinigungsanlage mit anschließender Analyse der filmischen und partikulären Verunreinigungen auf den Bauteilen. Bearbeitung des Themas in einem Team von drei VU-Studierenden im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der Hochschule Esslingen.

Themen (bereits vergeben)
  • Grundlegende Methoden der Statistischen Versuchsplanung
  • Statistische Versuchsplanung mit der Programmiersprache R
  • Methoden zur Lösung von differential-algebraischen Gleichungen
Themen
  • Raumluftanalyse mit dem Bosch Umweltsensor BME_680
  • Regelung eines Kugel/Treibscheibenmodells mit Raspberry PI bzw. Beaglebone Black und MATLAB/Simulink
  • A/D- und D/A-Wandler mit I2C/SPI-Bus
  • Grafische Oberflächengestaltung zur Messdatenerfassung mit GUI-Tools