Prof. Dr. Joachim Löffler

Lebenslauf

Persönliches

Geburtsdatum und Geburtsort

14. August 1957, Bietigheim

Familienstand

verheiratet

Beruflicher Werdegang

10/1991 bis heute

Hauptberuflicher Professor für Wirtschaftsrecht und Unternehmensführung an der Hochschule Heilbronn

10/1992 bis heuteRechts- und Strategieberatung für Familienunternehmen unter der Marke INTERPARTIS Unternehmensberatung - seit 2009 über die Anwaltskanzlei Löffler-Krauß Bietigheim-Bissingen.
10/1991 bis heuteNebenberuflicher Dozent für Wirtschaftsrecht an der Württembergischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) in Heilbronn, Stuttgart, Ravensburg
08/2001 bis heute

Geschäftsführender Gesellschafter (Zuständigkeit Finanzen, Personal) und Justiziar der  Werkstation GmbH, Besigheim-Ottmarsheim. Das Unternehmen ist ein gemeinsam mit Dipl.-Ing. (FH) Frank Nägele (einem Absolventen der Hochschule Heilbronn) gegründetes Startup. Die Werkstation war Preisträger des Deutschen Multimedia Award 2005. Zur Werkstation-Unternehmensgruppe gehören auch die (ehemaligen) Tochtergesellschaften  Werkmedia Systems GmbH, All-Dynamics Software GmbH und die Schwestergesellschaft Intec gGmbH.

05/2006 bis heute

Direktor des Instituts für Unternehmensrecht (IFU) an der Hochschule Heilbronn

06/2009 bis heute

Of Counsel der AnwaltskanzleiLöffler-Krauß,  Bürogemeinschaft Römerburg, Bietigheim-Bissingen. Im Einzelfall übernehme ich als Hochschullehrer des Rechts interessante Mandate aus den Bereichen Wirtschaftsrecht und Strafverteidigung.

09/1999 bis heute

Gewähltes Mitglied des Senats der Hochschule Heilbronn

03/2001 – 04/2002

Prorektor der Hochschule Heilbronn

10/1996 – 12/2009

Rechtsbeauftragter des Senats und Justiziar der Hochschule Heilbronn

03/1995 – 02/1997

Dekan der (damaligen) Fakultät Betriebs­wirtschaft (FB), zugleich Studiengangleiter Fertigungsbetriebswirtschaft

03/1993 – 02/1995

Prodekan der (damaligen) Fakultät Betriebs­wirtschaft (FB)

08/1992 – 07/1998

Prüfer für Zivilrecht in der Ersten juristischen Staatsprüfung an der Universität Tübingen

09/1987 – 12/1993

Leiter einer Arbeitsgemeinschaft für Rechtsreferendare beim Landgericht Stuttgart (Gesellschafts- und Wettbewerbsrecht)

03/1987 – 09/1991

Staatsanwalt bzw. Richter am Landgericht Stuttgart und Amtsgericht Backnang, Vorsitzender des Schöffengerichts Backnang

05/1982 –02/1987

Referendar/Assessor/Rechtsanwalt in der Anwaltskanz­lei Löffler- Wenzel- Sedelmeier, Stuttgart (Arbeitsschwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Medienrecht, Wettbewerbs- und Markenrecht)

Ausbildung und Weiterbildung

03-2014 – 08/2015

Forschungs- und Fortbildungssemester bei der All-Dynamics Software GmbH, Leingarten

03/2009 – 08/2009

Forschungs- und Fortbildungssemester bei der All-Dynamics-Software GmbH, Leingarten

09/2002 – 02/2003

Forschungs- und Fortbildungssemester bei der Anwaltskanzlei Löffler - Wenzel – Sedelmeier, Stuttgart

10.12.2003

Ausbilder-Eignungsprüfung IHK Stuttgart

03/1997 – 08/1997

Forschungs- und Fortbildungssemester beim Justitiariat des (damaligen) Süddeutschen Rundfunks (SDR), Stuttgart

10.07.1987

Promotion („summa cum laude“) an der Universität Tübingen über das Thema: „Die abhängige Personengesellschaft“. Auf Vorschlag der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen wurde die Arbeit im Mai 1988 mit dem Fakultätspreis der Reinhold-und-Maria-Teufel-Stiftung ausgezeichnet.

20.12.1984

Zweite juristische Staatsprüfung in Stuttgart

03/1982 – 12/1984

Juristischer Vorbereitungsdienst des Landes Baden-Württemberg

28.11.1981

Erste juristische Staatsprüfung in Tübingen

10/1976 – 12/1981

Studium der Rechts- und Wirtschafts­wissenschaften an der Universität Tübingen

09/1967 – 06/1976

Ellental-Gymnasium in Bietigheim-Bissingen

09/1963 – 08/1967

Grundschule in Bissingen

Preise und Auszeichnungen

07/2004

Deutscher Multimedia Award 2005 (mit Werkstation GmbH)

09/2000

Preis der Arbeitsgruppe "Leistungsanreizsysteme in der Lehre" (LARS) für die Gestaltung des Vorlesungsskripts "Wirtschaftsprivatrecht II"

05/1988
Preis der juristischen Fakultät der Universität Tübingen für die Dissertation "Die abhängige Personengesellschaft - Beherrschender Einfluß und Konzernherrschaft bei Personengesellschaften"

Berufsbezogene Mitgliedschaften

Berufsbezogene Mitgliedschaften
und Ehrenämter

Studienkreis für Presserecht und Presse­freiheit e. V.

Deutsche Vereinigung Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)

Alumnivereinigung Betriebswirtschaft und Unternehmensführung e. V., Heilbronn (Sprecher des Vorstandes)

Initiativgruppe Betriebswirtschaft und Unternehmensführung (IBU) e. V

Fachbeirat Recht des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes e.V. (DFJV)

Fachbeirat des Studiengangs Betriebswirtschaft und Unternehmensführung

Deutsches Institut für unternehmensbezogene Prognosemodelle und Potenzialanalysen (DIUPP), Hochschule Heilbronn

Verein der Freunde der Hochschule Heilbronn e. V.

Privates

Interessen und Hobbies

Familie, Freunde, Reisen, alte und neue Bücher, Musik, Konzerte, Unterwasser-Fotografie

Kunst sammeln (Rainer Fetting, Richard Hohly, Steven Black, Winston Chmielinksi, Viivian Greven, Xenia Hausner)

Laufen (Marathon, Trail-Running), Wandern, Mountainbike, funktionelles Training, Yoga und Tauchen

FotoalbumUnd hier finden Sie auch noch den Link zu meinem kleinen FH-Fotoalbum (1991 bis 2010). In Zeiten von Facebook, Linkedin und Instagram habe ich aufgehört, dieses Fotolbum weiter zu führen. Es gibt schon mehr als genug schlechte Fotos von mir ...