Career Service und Alumni

Gisela-Hahn-Förderpreis

Was ist der Gisela-Hahn-Förderpreis?

Die Bildhauerin Gisela Hahn (1937-2011) war Gründungspräsidentin des Soroptimist International Clubs Schwäbisch Hall. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums 2014 wurde der Förderpreis erstmals ausgelobt und soll bis auf weiteres regelmäßig an Studentinnen der Hochschule Heilbronn - Campus Schwäbisch Hall verliehen werden. Soroptimist International ist die weltweit größte Serviceorganisation berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Der Club Schwäbisch Hall leistet durch die Preisverleihung einen Beitrag, junge Frauen in der Region im Beruf und in der Gesellschaft zu fördern.

Die Kriterien

Der Preis wird an Frauen verliehen, die sich durch eine wissenschaftliche Leistung bei gleichzeitigem sozialen Engagement besonders hervorgetan haben. Er wird alle zwei Jahre für je eine Bachelor- und eine Masterarbeit verliehen und ist für die Bachelorarbeit mit 1.000€ und für die Masterarbeit mit 2.000€ dotiert.

Das Auswahlverfahren

Eine Kommission der Hochschule Heilbronn - Campus Schwäbisch Hall nimmt die Ausschreibung vor und schlägt vier Kandidatinnen vor. Eine Preiskommission entscheidet über die Zuerkennung des Preises.