Betriebswirtschaft, Marketing- und Medienmanagement (B.A.)

Ihre Vertiefungsrichtung: Kommunikations- und Medienmanagement (MDM)

Veränderungen in Technologie und Gesellschaft haben die Rahmenbedingungen des Wirtschaftens in den vergangenen Jahren grundlegend verändert. Den (klassischen und neuen) Medien kommt bei diesen Veränderungsprozessen eine zentrale Bedeutung zu: Der intelligente Einsatz von Medien trägt heute zur Beschleunigung und Optimierung in allen betrieblichen Funktionsbereichen (Beschaffung, Produktion, Absatz etc.) bei. In der unternehmensinternen und -externen Kommunikation entstehen völlig neue Übermittlungs- und Darstellungsmöglichkeiten. Die Zukunftsbranche Medien erzeugt ganz neuartige Vertriebswege und Produkte.

Medienunternehmen und Mediaagenturen (Medienbranche) sowie Medienanwender (nahezu alle Unternehmen) stehen demzufolge heute mehr denn je vor neuen Aufgaben und Herausforderungen. Daraus ergibt sich ein enormer Bedarf an Fach- und Führungskräften. Gefragt sind hochqualifizierte Mitarbeiter, die erfolgversprechende Medienangebote konzipieren können und in der Lage sind, den Medieneinsatz sinnvoll zu planen, entwickeln und optimal umsetzen.

Die Vertiefung Kommunikations- und Medienmanagement bietet dem Studierenden eine stark praxisbezogene „All inclusive - Ausbildung“, die aus den vier Teildisziplinen Medienrecht, Medientechnologie, Klassische Medien und Neue Medien besteht und in dieser bundesweit einzigartigen Form eine optimale Basis für einen erfolgreichen Einstieg in das Medienmanagement schafft.

Aufbauend auf grundlegenden betriebswirtschaftlichen Kenntnissen hat dabei die fundierte Ausbildung im Management klassischer und/oder neuer Medien Priorität. Während im Bereich klassischer Medien (TV, Radio, Zeitschriften etc.) marketingorientiert die konzeptionelle Nutzung – z.B. in der Kommunikation und Vermarktung – im Vordergrund steht, fokussiert der Bereich neue Medien auf das Angebot (Telekommunikation, IT) und die strategische Nutzung neuer Medien (eBusiness, eGovernment etc.).

Neben dem derart aufgebauten Erlernen theoretischer Grundlagen wird den Studierenden durch Praxisprojekte, Fallstudien und Praxissemester ein sehr abwechslungsreiches, stark praxisorientiertes Studium geboten. In enger Zusammenarbeit mit Unternehmen (wie z.B. dem ZDF, Hubert Burda Media, der Telekom-Gruppe oder Amazon) sind selbständig Projekte, Seminar- und Abschlussarbeiten zu bearbeiten, die den Studierenden in Ergänzung zum Praxissemester sehr früh und praxisnah auf den beruflichen Einstieg vorbereiten.

Berufliche Perspektiven

Durch die stark marketing- bzw. betriebswirtschaftlich orientierte Ausbildung stehen dem Absolventen zahlreiche moderne, interessante und zudem zukunftssichere Berufsfelder sowohl bei den Medienunternehmen selbst als auch bei deren Kunden (Medienanwender) und Agenturen offen.

So ist z.B. die Übernahme einer Fach-, Management- oder Beratungsfunktion bei einem Medienanbieter (Fernseh- und Radiosender, Verlag, Kinomittler bzw. Telekommunikations-, Multimedia- oder e-Business-Anbieter) ebenso denkbar wie eine vergleichbare Position in den Marketing-, Medien-, IT oder PR-Abteilungen innovativer Unternehmen und deren Mediaagenturen.

Weitere Informationen zum Schwerpunkt finden Sie unter:

http://www.medienmanagement-kuenzelsau.de

"Es ist die Atmosphäre, die diesen Studienort so besonders macht - kleine Kurse, schöne Räumlichkeiten, hervorragende Ausstattung hinsichtlich Computer, Sprachlabor, Eyetracking."

Philipp Cimander, Knauf Gips KG, Absolvent Betriebswirtschaft, Marketing- und Medienmanagement