Betriebswirtschaft, Marketing- und Medienmanagement (B.A.)

Was ist Betriebswirtschaft, Marketing- und Medienmanagement?

Offen in viele Richtungen.

Ohne betriebswirtschaftliches Denken ist jede unternehmerische Aktivität zum Scheitern verurteilt. Wer daneben eine zusätzliche fachspezifische Kompetenz aufweisen kann, erhöht seine Chancen. Deshalb bietet der Studiengang Betriebswirtschaft, Marketing- und Medienmanagement (BM) in Künzelsau neben der fundierten betriebswirtschaftlichen Ausbildung, die grundsätzlich alle beruflichen Perspektiven eines/r Betriebswirtes/in eröffnet, noch eine Zusatzqualifikation. Wahlweise können die Vertiefungen

Produkt- und Kundenmanagement oder

Kommunikations- und Medienmanagement

belegt werden.

Die gesamte Ausbildung ist stark praxisorientiert - sowohl von den Lehrinhalten her, den modernen, praxisbezogenen Lehrformen als auch durch das integrierte praktische Studiensemester.

Auch kleine Gruppen von maximal 40 Studierenden in den Pflichtfächern und 15 bis 20 Studierenden in den Wahlpflichtfächern sind hierbei von Vorteil.

Typisch für den praxisorientierten Studiengang sind zahlreiche Projekte, Seminar- und Abschlussarbeiten in renommierten regionalen und überregionalen Unternehmen. Häufig sammeln die Studierenden hier nicht nur erste Praxiserfahrungen, sondern verdienen auch bereits das erste Geld.

Fachlich, sachlich, menschlich.

Während des Studiums wird das notwendige Fachwissen vermittelt. Daneben werden aber auch andere für einen späteren Berufserfolg mitentscheidene Fähigkeiten gefördert. Dazu zählen wir die Weiterentwicklung der Persönlichkeit und den Erwerb fachübergreifender Schlüsselqualifikationen, die in Zukunkft immer wichtiger werden. Hierzu gehören Eigeninitiative und -verantwortung, Kreativität, logisches und konzeptionelles Denken sowie Kommunikations-, Team- und Durchsetzungsfähigkeit. Ebenso der selbstverständliche Umgang mit dem PC und modernen Medien. Vor allem im Hauptstudium werden diese fachübergreifenden Kompetenzen durch aktive Lehr- und Lernmethoden gefördert, z.B. durch seminaristische Lehrveranstaltungen, Fallstudien, PC-gestützte Planspiele, Gruppen- und Projektarbeit...

Schnupperkurs auf den Märkten der Welt.

Internationalität wird im Geschäftsleben immer mehr zur Selbstverständlichkeit. Gute englische Sprachkenntnisse sind daher ein Muss. Unsere Pflichtveranstaltungen in Wirtschaftsenglisch sowie teilweise Veranstaltungen in englischer Sprache können dabei ebenso eine Starthilfe sein, wie unsere freiwilligen Kurse in anderen Sprachen. Sinnvoll, nicht nur der Sprache wegen, und deshalb gern gesehen und unterstützt, wird die Initiative der Studenten/innen, z.B. ein Semester an einer unserer ausländischen Partnerhochschulen zu studieren oder das praktische Studiensemester im Ausland zu absolvieren.

Der Studiengang wurde von der ACQUIN akkreditiert.

Factsheet

"Was man hier findet, ist ein Riesenpool an sehr gut ausgebildeten, hoch motivierten jungen Leuten. Das ist ein Grund mehr für uns als Deutsche Telekom, uns hier zu präsentieren und Einblicke in die Praxis zu geben."

Tobis Schmidt, Leiter Markenmanagement Deutsche Telekom AG