Fakultät für Technik und Wirtschaft (TW)

Veröffentlichungen


Technik

Kappel, D. (2015). Auslegung von permanentmagneterregten Synchronmaschinen hinsichtlich Fertigbarkeit und Oberschwingungen. Ilmenau: Isle.

Kühne, I., Ciba, S., & Frey, A. (2016). Analysis of Geometrical Aspects of a Kelvin Probe. Paper presented at the Comsol Multiphysics Conference Munich 2016: In Mikrosystemtechnik.

Kühne, I., Frey, A., Großmann, R., Frommelt, T., Fromme, L., & Koch, T. (2016). Modellierung eines induktiven Näherungssensors. Paper presented at the Symposium Elektromagnetismus, Künzelsau.

Kühne, I., Frey, A., Großmann, R., Frommelt, T., Fromme, L., & Koch, T. (2016). Analysis of an Inductive Proximity Sensor. Paper presented at the COMSOL Conference, München.

Ulm, J., Motzer, B., & Vogel, O. (2016). Berührungslose Mess- und Werkstoffprüftechnik. Forschungsreport für die Elektrotechnik in Baden-Württemberg 2016, 3-6.

Ulm, J. (2016). Tagungshandbuch 2016 Symposium Elektromagnetismus, Heilbronn Campus Künzelsau: Technische Akademie Esslingen.

Ulm, J., & Wystrup, R., Fa. ebm-papst. (2016). Wirbelstrombremse; Symposium Elektromagnetismus 2016 an der RWH.

Ulm, J. (2015): Berührungslose Mess- und Werkstoffprüftechnik. Public Verlagsgesellschaft, Bingen (Forschungsreport für die Elektrotechnik in Baden-Württemberg 2015). Anzahl der Seiten: 4.


Ulm, J. (Hg.) (2015): Tagungshandbuch 2015 Symposium Elektromagnetismus. 2. Symposium Elektro-magnetismus. Heilbronn Campus Künzelsau, 03.03.2015: Technische Akademie Esslingen. ISBN: 978-3-943563-18-4.

Wagner, M.; Koch, T.; Kühne, I.; Frey, A. (2015): Analysis of Static Stress ina Bicycle Chain Plate. In: COMSOL Conference 2015 Grenoble. COMSOL Conference. Grenoble, 14.-16.10.2015. Anzahl der Seiten: 5. Online verfügbar unter https://www.comsol.fr/conference2015/download-paper/29101.pdf, zuletzt geprüft am 07.01.2016.

Dietsche, K.-H.; Reif, K.; Ulm, J. (2014): Kraftfahrtechnisches Taschenbuch. 28., überarb. u. erw. Aufl. Wiesbaden: Springer Vieweg.

Eschenweck, R.; Unger, D.; Kraft, C.; Jesser, A. (2014): Developing Power Line Communications for Smart Street Lighting. In: Hochschule Mittweida (Hg.): Scientific reports: journal of the University of Applied Sciences Mittweida: Hochsch. Mittweida.

Frank, H., Koblinger, R. (2013): Throwing and Capturing of Workpieces by Robots - New Transport Services for the Internet-of-Things in Production Systems. In: Proceedings of the 10th International Conference on Informatics in Control, Automation and Robotics. Reykjavik, Iceland, 29 – 31 July. Institute for Systems and Technologies of Information, Control and Communication; International Conference on Informatics in Control, Automation and Robotics; ICINCO. S.l: SciTePress, S. 434-438.

Huang, S.; Sun, L.; Frey, A.; Seidel, H.; Kuehne, I. (2014): Scaling effects of miniaturized vibration-based energy harvesters. In: Elektronik Power Management Congress. Elektronik Power Management Congress. München, Juli.

Huang, S.; Sun, L.; Frey, A.; Seidel, H.; Kuehne, I.: Miniaturized vibration-based energy harvesters for autonomous sensor systems. In: Hochschule Mittweida (Hg.): Scientific reports: journal of the University of Applied Sciences Mittweida: Hochsch. Mittweida.

Kasprik, R. S. (2014): Promotion of Wind Energy in Germany. In: Journal of Energy and Power Engineering 8, S. 671–676.

Weiß, R.; Schienle, M.; Eckert, H.; Kuehne, I.; Frey, A. und Kruemmer, B. (2013): Efficient Solar Powered Wireless Sensor Solution. In: 43rd European Microwave Conference. EuMC 2013. Nürnberg, Oktober, S.912-915.

Ulm, J. (2014): Forschungsreport für die Elektrotechnik in Baden-Württemberg: MagDiff – eine Möglichkeit zur Untersuchung von Magnetwerkstoffen.


Wirtschaft

Oelschläger, M.; Traub, F.; Kaiser-Jovy, S; Hölz, H.-M. (2017): Perspektiven der Vermarktung touristischer Destinationen mit Hilfe von Trendsportarten. In: bewegung und sport (01/2017), S. 9-13.

Bezold, T., & John, S. (2016). Corporate Social Responsibility im Profifußball. Künzelsau: Swiridoff Verlag

Birk, A. (2016). Auf der Suche nach dem besseren Recht. In W. Büscher, J. Glöckner, A. Nordmann, C. Osterrith, & R. Rengier (Eds.), Marktkommunikation zwischen Geistigem Eigentum und Verbraucherschutz - Festschrift für Karl-Heinz Fezer (pp. 3-16). München: C. H. Beck.

Birk, A. (2016). Besprechung OLG Hamburg, Urteil vom 25.2.2016 – 3 U 20/15 (LG Hamburg). Grur-Prax(8), 179.

Birk, A. (2016). Besprechung von Karl-Heinz Fezer, "Recht ist Recht ist Recht ist Recht". Die Auslegung der Welt - Normativer Rechtsrealismus. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie(1), 309-311.

Birk, A. (2016). Besprechung von OLG Düsseldorf, 04.05.2016 - VI-Kart 1/16. Grur-Prax(6), 291.

Birk, A. (2016). Corporate Social Responsibility im Lauterkeitsrecht (S17). In Fezer, Büscher, & Obergfell (Eds.), UWG Kommentar (3 ed., pp. 1885-1963). München.

Birk, A., Fischer, C., & Rüthers, B. (2016). Rechtstheorie (9 ed.). München: C. H. Beck.

Birk, A., & Hegerer, W. (2016). Unternehmerische Verantwortung für Menschenrechte? – Embedding Human Rights in Business Practise. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 102(1), 128-152.

Raphaela Henze; Durrer, Victoria; Ina Ross: "Approaching an Understandig of Arts and Cultural Managers as Intercultural Brokers", Arts Management Quarterly, issue 124: 25-30, 2016

Henze, R. (2016). Einführung in das Internationale Kulturmanagement. Wiesbaden: Springer VS Verlag.

Henze, R. (2016). Guest Editiorial. Journal of cultural management, 2(1), 11-14.

Henze, R. (2016). "How Globalization affects arts managers". Arts Management Quarterly(124), S. 19-24

Kaiser, S. (2016). Vorwort: Sozioökonomie Olympischer Spiele. Sportwissenschaft, 46(1), S. 14.

Kaiser, S., & Becker, T. (2016). Zur Fragwürdigkeit von Praxisorientierung im Rahmen der Hochschulbildung. Die Hochschule. Journal für Wissenschaft und Bildung(2).

Kaiser, S., & Becker, T. (2016). Zur Rolle von Theorie und Praxis in der Hochschulbildung. Die Neue Hochschule (DNH)(1), S. 18-21.

Kaiser, S., & Breuer, M. (2016). Defining Sports Marketing. In N. Chanvat, S. Chadwick, & M. Desbordes (Eds.), Routledge Handbock of Sport Marketing (pp. 3-12). New York: Routledge.

Kaiser, S., & Breuer, M. (2016). Match Fixing and Manipulation in Sport. In N. Schulenkorf & S. Frawley (Eds.), Critical Issues in Global Sport Management (pp. 64-76). New York: Routledge.

Kaiser, S., & Scheu, A. (2016). Das Deutsche Sportabzeichen - Wahrnehmung und Perspectiven. Sciamus - Sport und Management(1), S. 1-14.

Stolz, M. (2016). Neue Produktnutzkonzepte und Tele-Technologien. In D. Spath & E. Westkämper (Eds.), Handbuch Unternehmensorganisation: Strategien, Planung, Umsetzung (pp. 861-869). Berlin: Springer.

Hemming, M.; Hermann, V.; Herrmann, S.; Klötzl, R.; Kaiser, S. (2015): Innovatives Kommunikationsma-nagement am Beispiel des Olympiastützpunkts Metropolregion Rhein-Neckar e.V. In: horizonte (46), S. 24–27. Online verfügbar unter https://www.koord.hs-mannheim.de/fileadmin/user_upload/projekte/koord/horizonte/h46_gesamt.pdf, zuletzt geprüft am 11.01.2016.

Greier, K.; Kaiser, S.; Hager, A.; Scheu, A. (2015): Einfluss ausgewählter Risikofaktoren auf die motori-sche Leistungsfähigkeit von 10- bis 11-jährigen Schulkindern. In: Bewegungstherapie und Gesund-heitssport (31/02), S. 69–75. DOI: 10.1055/s-0035-1547419.

Beißwanger, M.; Föll, B.; Rauch, S.; Veit, A.; Zappe, F.; Kaiser, S. (2015): Controlling im Golfclub. Einsatz Communications Scorecard. In: golfmanager (20), S. 6–9.

Birk, A. (2015): Besprechung von BGH, 05.03.2015 - I ZR 164/13. In: GRUR-Prax, S. 383. Online verfüg-bar unter https://beck-online.beck.de/?vpath=bibdata%2fzeits%2fgrurprax%2f2015%2fcont%2fgrurprax.2015.383.1.htm, zuletzt geprüft am 29.01.2016.

Birk, A. (2015): Besprechung von EuG, 28.01.2015 - T-341/12. In: GRUR-Prax, S. 118. Online verfügbar unter https://beck-online.beck.de/?vpath=bibdata%2fzeits%2fgrurint%2f2015%2fcont%2fgrurint.2015.754.1.htm&pos=0, zuletzt geprüft am 29.01.2016.

Birk, A. (2015): CSR und Wettbewerbsrecht: Zulässigkeit von Umweltwerbung und CSR-Marketing. In: D. Walden und A. Depping (Hg.): CSR und Recht. Juristische Aspekte nachhaltiger Unternehmensführung erkennen und verstehen. Berlin Heidelberg: Springer, S. 191–211. DOI: 10.1007/978-3-662-44119-0_9.

Breibarth, T.; Kaiser, S. (2015): Die Vertreibung aus dem Paradies? Impulse für den Golfsport. In: golf-manager (20), S. 51–53.

Deeg, P.; Hötzel, A.; Weltner, S.; Benz, P.; Kaiser, S. (2015): Senken Sie Ihre Fluktuationsrate! Warum Fitnessstudios auf Kundenbindung setzen sollten. In: body LIFE (4), S. 114–116.

Henze, R. (2015): Internationales Kulturmanagement. Wie international ist unser Kulturmanagement und unsere Kulturmanagementlehre? In: KM - Kultur und Management im Dialog (108), S. 13–17. Online verfügbar unter http://www.kulturmanagement.net/frontend/media/Magazin/km1512.pdf, zuletzt geprüft am 08.01.2016.

Kaiser, S. (2015): Die soziale Dimension von Sportevents - Perspektiven der Inklusion. In: bewegung und sport (3), S. 10–14.

Kaiser, S.; Lienert, L.; Wagner, G.; Weiß, J. (2015): (Qualitäts-)Kriterien des Erfolgs. Personal und Unter-nehmenskultur sind entscheidend. In: Shape-up business (3/4), S. 46–48.

Sauerwein, J.; Kaiser, S. (2015): Perspektiven des gesellschaftlichen Engagements von Stiftungen im Sport - unter besonderer Betrachtung der Metropolregion Rhein-Neckar. In: T. Horky, H.-J. Schulke und A. Hebbel-Seeger (Hg.): 14. Hamburger Symposium Sport, Ökonomie und Medien - 2014 : Sport und Stadtmarketing. 1. Aufl. Norderstedt: Books on Demand, S. 302–317.

Schapmann, F.; Kiel, H.-J. (2015): Musiksponsoring. In: Sponsors (8), S. 65-68.

Bezold, T.; Lurk, T. (2015): Fan-Anleihen als Finanzierungsinstrument im Profifußball. Analyse - Bewer-tung - Praxisfälle. Berlin: ESV - Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG (KulturKommerz). ISBN: 978-3-503-16392-2. Anzahl der Seiten: 140.

Rüthers, B.; Fischer, C.; Birk, A. (2015): Rechtstheorie mit juristischer Methodenlehre. 8. Aufl. München: C. H. Beck. ISBN: 978-3-406-67584-3, Anzahl der Seiten: 610.

Birk, A. (2014): Irreführung über CSR – Informationspflichten über CSR? In: Reto M. H. und F. Henning-

Bodewig (Hg.): Corporate Social Responsibility, Bd. 21: Springer Berlin Heidelberg (MPI Studies on

Intellectual Property and Competition Law, 21), S. 169–186.

Birk, A. (2014): Competitive Intelligence. Daten sammeln ohne Grenzen? In: Sales Management Review (04), S. 64–71.

Birk, A. (2014): Wann enthält eine Werbung ein "Angebot"? In: GRUR-Prax (5), S. 100–102.

Birk, A. (2014): BGH, 19.03.2014 - I ZR 185/12: Verbraucherinformationen über gesetzliche Rechte. In: GRURPrax (18), S. 420.

Henze, R. (Hg.) (2014): Kultur im Off. Kultur(förderung) abseits der sog. kulturellen Zentren. Campus Künzelsau. neue Ausg. Künzelsau: Swiridoff.

Henze, R. (2014): Kultur und Management. Eine Annäherung. 2., erw. Aufl. 2014. Wiesbaden: Springer VS

(SpringerLink : Bücher).

Henze, R.; Gernot, W. (2014): Exporting culture. Which Role for Europe in a Global World? 1., 2014. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH.

Kiel, H.-J.; Bäuchl, R. (2014): Eventmanagement. Konzeption, Organisation, Erfolgskontrolle. 1. Aufl.: Vahlen.

Kasprik, R. S. (2014): Promotion of Wind Energy in Germany. In: Journal of Energy and Power Engineering 8, S. 671–676.

Henze, R. (Hg.) (2014): Kultur im Off. Kultur(förderung) abseits der sog.kulturellen Zentren. Campus Künzelsau. neue Ausg. Künzelsau: Swiridoff.

Salmen, S.; Maruda, T. (2014): Nutzung von Social Media Anwendungen im B2B Sektor - eine Status-Quo-Betrachtung. In: horizonte (44), S. 41-45.


Schriftenreihe der Reinhold-Würth-Hochschule

Voice over IP

Nutzungs- und Nachfrageparameter im Privatkundenmarkt

Voice over IP

Die Schriftenreihe für angewandte Betriebswirtschaft der Reinhold-Würth-Hochschule der Hochschule Heilbronn hat mit den AutorenProf. Dr. Marcus Meyerund Prof. Dr. Christian Pohl imJanuar 2006 ihren ersten Band Voice over IP Nutzungs- und Nachfrageparameter im Privatkundenmarkt veröffentlicht. Der Band kann unter der ISBN Nummer: 3-89929-081-X bestellt werden:Prof. Dr. Marcus Meyer/Prof. Dr. Christian Pohl: Voice over IP Nutzungs- und Nachfrageparameter im Privatkundenmarkt. Swiridoff Verlag Künzelsau, 2006.

Band 4 der Schriftenreihe der Reinhold-Würth-Hochschule erschienen

Forderungsmanagement als Instrument des Kundenmanagements in einem Energieversorgungsunternehmen

Forderungsmanagement

Das Forderungsmanagement wird in der Literatur zum Kundenmanagement bisher eher stiefmütterlich behandelt. Der in Kooperation mit der N-ERGIE in Nürnberg verfasste Band 4 der Schriftenreihe der Reinhold-Würth-Hochschule soll dazu beitragen, dass der Umgang mit schlecht zahlenden Kunden wieder stärker ins Blickfeld auch der theoretischen Diskussion über das Kundenmanagement rückt. Gleichzeitig werden auf Basis einer Expertenbefragung Anregungen und Handlungsempfehlungen für das praktische Forderungsmanagement gegeben. Der Band kann unter der ISBN Nummer: 978-3-89929-114-8 bestellt werden: S. Pirrung / J. Kroha / Prof. Dr. J. Link: Forderungsmanagement als Instrument des Kundenmanagements in einem Energieversorgungsunternehmen. Swiridoff Verlag Künzelsau, 2007.

Kundenzufriedenheitsbarometer für die mittelständische Industriegüterbranche

Band 5 der Schriftenreihe der Reinhold-Würth-Hochschule erschienen

Kundenzufriedenheitsbarometer

Die Schriftenreihe für angewandte Betriebswirtschaft der Reinhold-Würth-Hochschule der Hochschule Heilbronn hat mit den Autoren Prof. Dr. Dirk Hass, Prof. Dr. Joachim Link und Claudia Wingerter ihren fünften Band Kundenzufriedenheitsbarometer für die mittelständische Industriegüterbranche veröffentlicht. Der Band kann unter der ISBN Nummer: 978-3-89929-156-8 bestellt werden: Prof. Dr. Dirk Hass/Prof. Dr. Joachim Link/Claudia Wingerter: Kundenzufriedenheitsbarometer für die mittelständische Industriegüterbranche. Swiridoff Verlag Künzelsau, 2009.

Studie zu Marketing und Markenkommunikation in Social Media

Die Frage, wie man erfolgreich Marketing in den sogenannten Social Media (Online-Communities, -Foren, Blogs & Co.) betreibt, beschäftigt derzeit viele Marketingverantwortliche. Obwohl das Thema in aller Munde ist, fällt es jedoch den meisten Beratern, Agenturen etc. schwer, zu konkretisieren, wie was von wem umgesetzt werden soll, was es bringt und was es kostet. Ziel der neuen Studie Marketing und Markenkommunikation in Social Media, war es dementsprechend, „etwas Licht ins Dunkel der Herausforderung ‚Social Web‘ für Unternehmen, deren Marketing im Allgemeinen und deren Markenkommunikation im Besonderen zu bringen“, indem auf verständliche Art und Weise erläutert wird, welche Relevanz Social Media tatsächlich haben, wo die Chancen und Grenzen der neuen Kommunikationsplattformen liegen und vor allem welche konkreten Schritte ein Unternehmen initiieren kann, um sich die Kommunikation in Social Media zunutze zu machen. Dazu wurden vom Studiengang Betriebswirtschaft, Marketing- und Medienmanagement der Reinhold Würth Hochschule in Künzelsau und den Social Media-Spezialisten der VICO Research & Consulting GmbH beispielhaft über dreizehn Monate hinweg insgesamt über 450.000 Nennungen dreier Getränkemarken (Red Bull, Coca-Cola, Pepsi-Cola) aufgezeichnet und analysiert. Das Ergebnis ist ebenso eine Einführung in die komplexe Materie des Social Media-Marketing wie auch ein leicht verständlicher Wegweiser hin zu unterschiedlichen Maßnahmen, die ein Unternehmen – je nach Kenntnissen und Budget – ergreifen kann, um erfolgversprechend in diese, etwas andere Art des Marketing einzusteigen. Die Studie steht hier für Sie zum Download bereit.

Wahrnehmung und Akzeptanz internationaler und crossmedialer Werbekampagnen

Band 6 der Schriftenreihe der Reinhold-Würth-Hochschule erschienen

iale_Werbekampagnen_deu

Zielsetzung der Studie war, internationale Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Wahrnehmung und Akzeptanz von Werbung zu untersuchen. Dies beinhaltete insbesondere die Präferenz eher global oder regional geprägter Kampagnen sowie die Akzeptanz des Einsatzes verschiedener Werbestile wie Humor, Schock oder Erotik in der Werbung. Darüber hinaus sollten die Kenntnis sowie die Affinität zu ausgewählten crossmedialen Elementen untersucht werden. Der Band mit der Dokumentation der Studie und den Projektergebnissen kann unter der ISBN Nummer: 978-3-89929-259-6 bestellt werden:Prof. Dr. Joachim Link/Prof. Dr.Marcus Meyer: Wahrnehmung und Akzeptanz internationaler und crossmedialer Werbekampagnen. Swiridoff Verlag Künzelsau, 2012. Der Band in englischer Sprache ist ebenfalls im Swiridoff Verlag Künzelsau 2013 erschienen und unter der ISBN Nummer 978-3-89929-265-7 erhältlich: Prof. Dr. Joachim Link/Prof. Dr.Marcus Meyer: Perception and acceptance of international and cross-media advertising campaigns.

Studie zu Anspruch und Wirklichkeit im web 2.0

Es ist für Marketingverantwortliche nicht immer leicht, sich ein korrektes Bild über die allgemeine Bedeutung sowie die Möglichkeiten und Grenzen der im sogenannten web 2.0 anzufindenden Marketinginstrumente zu machen. Grund dafür sind meist Defizite bei der Betrachtung und Bewertung dieser „2.0-Version“ des Internets: Allzu oft stehen sich Befürworter, die zum Mitmachen auffordern und Skeptiker, die einen klaren Return on Investment einfordern unversöhnlich gegenüber und erschweren mit ihrer Schwarz-Weiß-Argumentation eine differenziertere Betrachtung der neue(re)n Online-Instrumente.

Ziel der Studie „Mythos 2.0?“ war es dementsprechend etwas „Grau“ in die Farbenlehre der Web 2.0-Diskussion zu bringen und diese somit zu versachlichen; realistische Möglichkeiten und Grenzen des „Mitmach-Webs“ sollten deutlicher herausgearbeitet werden, indem kritisch hinterfragt wurde, ob und ggf. wie intensiv die Internet-User von den neue(re)n Online-Instrumenten und -Möglichkeiten Gebrauch machen. Es galt also z.B. herauszufinden, ob die Meinung von Bloggern und Meinungsführern oder die Nachrichten von virtuellen Freunden tatsächlich den Einfluss auf die Kaufentscheidung haben, der Ihnen oft zugeschrieben wird, inwieweit Angebote wie Mass Customization, Reverse Pricing oder Couponing von den Nutzern tatsächlich angenommen werden oder ob das Ende des Einzelhandels naht, da die sogenannten Digital Natives ihren Konsum mehr und mehr ins Internet verlagern.

Um die entsprechenden Antworten zu erhalten wurde vom Studiengang Betriebswirtschaft, Marketing- und Medienmanagement der Reinhold Würth Hochschule in Künzelsau eine Primärerhebung in Form einer Online-Befragung durchgeführt, in der von 500 Probanden deren Nutzungsverhalten im web 2.0 erfragt wurde. Die Repräsentativität der Umfrage ist zwar aufgrund der (aus Praktikabilitätsgründen gewählten) willkürlichen Auswahl (Convenience Sample) eingeschränkt, der hohe Grad an jungen Befragten (80% der Befragten waren zwischen 20 und 34 Jahren) sowie die Online-Erhebungsmethode an sich lassen dennoch recht genaue Rückschlüsse auf das Verhalten dieser online-affinen Zielgruppe zu. Die Ergebnisse bleiben bewusst (bis auf eine Zusammenfassung im Titel) unkommentiert, um dem Leser – bislang eher selten verfügbare – Daten zur eigenen Interpretation und Verwertung zu überlassen; auch dies in der Hoffnung, dem genannten Schwarz-Weiß ein wenig Grau beizumischen.

Die Studie steht hier für Sie zum Download bereit.