Hochschulkommunikation 

Juni 2016: Weichenstellung für die Zukunft: Gründung der „Hochschule Heilbronn Graduate School“ (HUGS)

- Startschuss für internationale Akkreditierung der Masterstudienangebote - Hochschule stärkt Qualität in der Masterausbildung

Heilbronn, Juni 2016. Rund 100 Gäste aus Wirtschaft und Politik versammelten sich kürzlich  in der Aula der Hochschule Heilbronn am Campus Sontheim zur Gründungsfeier der „Hochschule Heilbronn Graduate School“ (HUGS). „Wir haben derzeit 600 Masterstudierende an der Hochschule Heilbronn, das sind knapp zehn Prozent unserer Gesamtstudierenden. Diese Zahl wird in den kommenden Jahren noch wachsen. Um in der Masterausbildung jedoch auch in Zukunft vorne mitspielen zu können, müssen wir unsere Qualitätsstandards weiter ausbauen und uns international breiter aufstellen“, erklärt Prof. Dr. Rainald Kasprik, Prorektor für Studium und Lehre bei der Gründungsfeier.

Die neue gegründete fakultätsübergreifende „HUGS“ ist der Startschuss für den im Herbst anlaufenden Prozess der internationalen Akkreditierung: Unter diesem organisatorischen Dach können sich die beiden betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge, Unternehmensführung/ Businessmanagement und Business Administration in Transport and Logistics, der Fakultät für Wirtschaft und Verkehr akkreditieren lassen. Das heißt, sie sie durchlaufen ein mehrjähriges Akkreditierungsverfahren, in dem eine Akkreditierungsagentur prüft, ob die Studiengänge vorher festgelegte Anforderung und Standards erfüllen. Wenn ja, erhalten sie ein Gütesiegel. Das von der Hochschule Heilbronn angestrebte internationale Qualitätssiegel verleiht die renommierte US-Akkreditierungsagentur AACSB International (Association to Advance Collegiate Schools of Business). Bislang sind nur neun Hochschulen in Deutschland nach deren anspruchsvollen internationalen Standards akkreditiert.


Qualität, Praxisorientierung und internationale Ausrichtung

„Master-Interessierte bringen bereits ihre Studienerfahrung aus dem Bachelor mit und sind sehr viel kritischer bei der Auswahl des Studiengangs, der Hochschule und des Studienortes für den Masterstudiengang. Daher wollen wir dieses Gütesiegel, das ihnen – und im Anschluss auch ihren künftigen Arbeitgebern – eine hohe Qualität in Studium und Lehre garantiert“, erklärt Prof. Dr. Ralf Dillerup, Executive Director der neugegründeten HUGS. HUGS verfügt, um den internationalen Standards zu entsprechen, beispielsweise nicht über unbefristet verpflichtete Professoren – alle Lehrenden müssen sich in dreijährigem Rhythmus erneut über ihre Forschungstätigkeit qualifizieren, um weiter in einem akkreditierten Studiengang zu unterrichten.

„Wir verpflichten uns in der Zielsetzung der HUGS dazu, das Studium praxisorientiert auszurichten und eng an unsere angewandte Forschung anzubinden. Wir wollen dabei in die Region hineinwirken und mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft im Wissens- und Innovationstransfer zusammenarbeiten“, sagt Dillerup.

Zudem eröffnet die internationale Akkreditierung ein weltweites Netz aus gleichrangigen Partnerhochschulen. Sie bieten den Studierenden die Möglichkeit, im Studienplan fest integrierte Auslandssemester zu absolvieren oder auch anerkannte Doppelabschlüsse zu erlangen. „Heute wird man im Bewerbungsgespräch schließlich nicht mehr gefragt ‚Waren Sie im Ausland, sondern wo waren Sie im Ausland‘“, erklärt Michael Schild, Studierender im Masterstudiengang Unternehmensführung den Vorteil einer der internationalen Ausrichtung der HUGS.

Ausblick

Die Gründung der HUGS ist ein erster Meilenstein. Ab Herbst folgt dann der dreijährige Akkreditierungsprozess der Masterstudiengänge Unternehmensführung/ Businessmanagement und Business Administration in Transport and Logistics. Die Bachelorstudiengänge der Fakultät für Wirtschaft und Verkehr sowie Studiengänge anderer Fakultäten der Hochschule können danach ebenfalls schrittweise in das Model einsteigen, um die internationale Akkreditierung via AACSB zu erlangen.

Eindrücke von der Gründungsfeier am 22. Juni 2016

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit nahezu 8.300 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Ralf Dillerup (Executive Director HUGS),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-496,
E-Mail: ralf.dillerup@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de/wv

Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Johanna Besold (Kommunikation und Marketing), Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-6774,
E-Mail: johanna.besold@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de