Heilbronner Hochschulbibliothek erhält Zertifikat als „Ausgezeichnete Bibliothek“

Die Hochschulbibliothek hat ihr Projekt zum Qualitätsmanagement erfolgreich abgeschlossen. Die erarbeiteten Prozesse und Workflows bieten neue einheitliche Standards für Nutzer.

Heilbronn, Mai 2017. Die Hochschulbibliothek hat ihr Projekt zum Qualitätsmanagement erfolgreich abgeschlossen. Am 18. Mai 2017 durften Bibliotheksleiter Michael Schanbacher und sein Team das Zertifikat “Ausgezeichnete Bibliothek” entgegennehmen. Die erarbeiteten Prozesse und Workflows bieten neue einheitliche Standards für Nutzer. Das Team ist damit für die Umsetzung der gemeinsamen Hochschulbibliothek mit der DHBW, CAS, GGS und HHN am Bildungscampus gut gerüstet.

HHN_Gruppenbild Bibliotheksteam_web.jpg

Bibliotheksleiter Michael Schanbacher (2.v.r.) und sein Team nehmen das Zertifikat "Ausgezeichnete Bibliothek" entgegen.

Erste HAW-Bibliothek mit Auszeichnung

Das Zertifikat, das die Heilbronner Hochschulbibliothek im Februar 2017 bekommen hat, ist für die Hochschule eine außergewöhnliche Auszeichnung. Bundesweit dürfen sich nur neun kommunale und zwei wissenschaftliche Bibliotheken „ausgezeichnet“ nennen. Die Heilbronner Bibliothek ist die erste einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW).

Das Qualitätssiegel wird vom Institut für Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung in Bibliotheken und Hochschulen (IQO) und der Hochschule für Medien Stuttgart verliehen. Es basiert auf Indikatoren, die auch zur Qualitätssicherung in der freien Wirtschaft angelegt werden.

HHN_Verleihung Bibl_web.jpg

Freude über die Auszeichnung: Bibliotheksleiter Michael Schanbacher, Prof. Cornelia Vonhof von der HdM und Prorektor Ulricht Brecht (v.l.).

Persönlicher Austausch statt rein virtuell

Neben Prozessen und Konzepten, die das strategische Management und die Bibliothekskonzeption betreffen, geht es dabei um den sogenannten Workflow zwischen den Mitarbeitern der Bibliothek an vier Hochschulstandorten. Die Entfernung von Schwäbisch Hall bzw. Künzelsau nach Heilbonn ist mit ca. 60 Kilometern digital leicht zu überwinden. Um einheitliche Standards, z.B. zur Leihfristverlängerung zu etablieren, braucht es aber auch den persönlichen Kontakt. Mal eben kurz eine Absprache treffen, das ist auch per Mail möglich. Zum Hörer zu greifen, weil man sich auch persönlich gut kennt, ein einfacherer und sicherer Weg. „Früher haben die Kolleginnen vom einen Campus die Ausleihregeln strenger ausgelegt als die von einem anderen – das hat ein widersprüchliches Bild vermittelt“, sagt die Qualitätsmanagementbeauftragte der Bibliothek, Dagmar Dolch.

Gemeinschaftsbibliothek 2019

Die strukturellen Leitplanken helfen auch beim Projekt der hochschulübergreifenden Bibliothek, die am Bildungscampus 2019 eröffnet werden soll. Für die künftige Zusammenarbeit mit der DHBW Heilbronn, dem Centre of Advanced Studies (CAS) und der German Graduate School of Management and Law (GGS), die bereits am Bildungscampus untergebracht sind, ist die Hochschule Heilbronn somit gut aufgestellt. Derzeit laufen Abstimmungsgespräche zur Gebäudeplanung und den rechtlich-organisatorischen Fragen der Kooperation.


Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit rund 8.500 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 50 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Pressekontakt  Dr. Simone Scheps, Leitung Hochschulkommunikation,
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 07131-504-499,
E-Mail: simone.scheps@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de