Technisches Logistikmanagement (TLM)

Exkursionen 2015


Exkursion Fa. Adolf Würth, Künzelsau

Am 09.12.2015 fand mit den Studierenden des ersten Semesters eine überaus interessante Führung bei der Fa. Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau statt.

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG ist das Mutterunternehmen der global tätigen Würth-Gruppe. Das Kerngeschäft besteht im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial. Die Würth-Gruppe besteht aktuell aus über 400 Gesellschaften in mehr als 80 Ländern und beschäftigt über 68.000 Mitarbeiter. Besonders interessant aus unserer Sicht war die Umsetzung des in der Theorie erlernten logistischen Fachwissens.

DSC_1696

Exkursion Audi AG, Neckarsulm

Am 18.11.2015 besuchten wir mit unseren Studierenden des ersten Semesters die Firma Audi in Neckarsulm.

Sehr interessant waren die Ausführungen der Logistikspezialisten wie z.B. zur Perlenkette, die im Gegensatz zur Just-in-time-Produktion bereits mehrere Tage im Voraus die Reihenfolge der Fahrzeugproduktion festlegt. Dies erlaubt Hersteller und Lieferanten exaktere Planung und kleinere Lager.

DSC_1634 (2)

Exkursion nach Paris WS 2015/2016

Die Exkursion 2015 der 3. und 4. Semester TLM startete am Montag, 28.09.2015 mit der Fahrt im Bus nach Paris. Am Abend erkundeten die Studierenden das Marais-Viertel, die Ile de la cité und das Studentenviertel „rive gauche“ zu Fuss. Der Dienstag stand unter dem Motto „Großstadt am Fluss“. Wir besichtigten eine Ausstellungen mit Vorführungen zur Wasseraufbereitung in Paris. Das Wassersystem in Paris zeichnet sich durch eine besondere Logistik aus: Es gibt getrennte Systeme für Trinkwasser und Brauchwasser. Den Abend verbrachten einige Teilnehmer auf dem Eiffelturm.

Am Mittwoch besuchten wir den „palais de la découverte“, das Wissenschaftsmuseum. Die Gruppe erhielt zwei Vorlesungen in englischer Sprache mit vielen Versuchen zur Elektrotechnik. Besonders beeindruckend waren die Hochspannungsversuche und der Kampf „Mensch gegen Maschine“ in einem sehr starken Elektromagneten. Nachmittags erhielten wir im "Musée du parfum“ Einblicke in die Parfümproduktion. Wir bewunderten anschließend noch die eigenwillige Verkehrsführung in Paris aus der luftigen Höhe des „arc de triomphe“.

Am Donnerstag erhielten wir vormittags eine Führung durch den Louvre. Der Nachmittag und Abend stand zur freien Verfügung. Den Freitagvormittag verbrachten wir im Invalidendom und besichtigten unter anderem eine Ausstellung zur deutsch-französischen Freundschaft. Gegen Mittag brachte uns der Bus wieder zurück nach Heilbronn.

Einen ausführlichen Bericht findet Ihr hier.


OLYMP Bezner KG, Bietigheim-Bissingen 21.06.2015

Die von Herrn Prof. Dr. Loose organisierte Exkursion zum Unternehmen OLYMP in Bietigheim-Bissingen begann mit einer sehr interessanten Vorstellung des Unternehmens, bei der uns bei einem kleinen Frühstück besonders die Schwierigkeiten und Herausforderungen der Textilbranche näher gebracht wurden. Anschließend wurden uns die logistischen Abläufe vermittelt. Im OLYMP Logistik-Zentrum (OLZ), erfolgen die Prozesse weitgehend automatisiert bzw. teilautomatisiert . Die einzelnen Pakete werden von den LKWs über Teleskop-Förderbänder entladen (Abbildung 1).

In Bezug auf die Vorlesung Automatisierungstechnik beeindruckte vor allem das vollautomatische Shuttlelager mit seinen 22 Liften und den 407 Transportshuttles, welche auch als Orbiter bekannt sind(Abbildung 2).

Das Lager verfügt über 265.000 Stellplätze mit doppeltiefer Lagerung. Sehr beeindruckend waren vor allem die Lifts, die mit einer Geschwindigkeit von bis zu 5m pro Sekunde verfahren(Abbildung 3).

Abbildung 1

Abbildung 2

Abbildung 3

Die Begehung einer noch nicht in Betrieb genommenen Gasse ermöglichte es uns, einen Einblick in das Innere eines Shuttlelagers zu erlangen. Besonders die technisch ausgereifte Fördertechnik mittels SPS-Programmierung kann im Unternehmen OLYMP Bezner KG gut nachvollzogen werden. Auch die in diesem Zusammenhang notwendige Sensortechnik zur automatischen Datenerfassung, z. B. zur Ein- und Auslagerung der Pakete, ist durch den klar ersichtlichen Materialfluss sehr gut ersichtlich. Neben dem Shuttlelager wurden uns weitere technische und logistische Besonderheiten gezeigt, zum Beispiel die Sortieranlage, welche in drei Schritten sämtliche kommissionierte Ware nach Aufträgen sortiert und an die Packplätze weiterleitet. Des Weiteren ist die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung der Kommissionierplätze vorbildhaft. Aufgrund der eher monotonen und statischen Muskelbelastung ermöglicht OLYMP seinen Mitarbeitern, die Tätigkeit sowohl im Stehen als auch im Sitzen durchzuführen. Zudem sind Fußmatten zur Schonung der Kniegelenke eingesetzt. Neben der Ergonomie der Arbeitsplätze konnte auch die ökologische Bauweise der Anlage begeistern.

Die Qualität der Produkte konnte uns durch den Einblick in die Qualitätsprüfung der OLYMP-Produkte sehr gut dargelegt werden. In den nächsten Jahren wird das OLZ, auf Grund des in der Vorstellung des Unternehmens beschriebenen Wachstums des Vertriebs, sicherlich noch ausgebaut und optimiert werden.

Letztendlich wurde uns nicht nur ein interessantes Unternehmen vorgestellt, sondern auch die Möglichkeit einer Bachelorthesis aufgegriffen. Auch als potenzieller Arbeitgeber für unseren Studiengang ist das Unternehmen sehr geeignet. Zusammenfassend kann die Exkursion weiteren TLM-Semestern vor allem im Zusammenhang mit Automatisierungstechnik empfohlen werden, da das Unternehmen die bereits beschriebene, hoch moderne Materialflusssteuerung gut vermittelt.

Auch von Seiten des Unternehmens erhielten wir eine positive Rückmeldung zur Exkursion. Besonders die Aufmerksamkeit und Wissbegier der interessierten Teilnehmer wurden positiv aufgegriffen. Für Kommilitonen, welche die Exkursion leider nicht besuchen konnten, wurde noch ein aufschlussreicher Beitrag über das einzigartige OLYMP Logistik-Zentrum, sowie eine Anleitung mit Pflegetipps mitgeliefert, um die lästige Bügelarbeit zu ersparen.

http://www.youtube.com/watch?v=CWv9zVDIz_Y

http://www.olymp.com/de/style/pflegetipps.html


Vielen Dank für diesen interessanten und aufschlussreichen Vormittag!

Olymp Gruppenbild